Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Ilsede Neuer Bücherei-Standort gesucht
Kreis Peine Ilsede Neuer Bücherei-Standort gesucht
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
23:05 05.09.2012
Noch ist die Klein Ilseder Bücherei im ansonsten leerstehenden Schulgebäude untergebracht – der Klein Ilseder Ortsrat sucht nun einen neuen Standort. Quelle: Archiv
Anzeige

Noch ist die Klein Ilseder Gemeindebücherei in der ehemaligen Schule untergebracht, doch die steht zum Verkauf. Ende des Jahres soll die Bücherei deshalb schließen - so hatte es der Ilseder Rat im Zuge der Abstimmung über das Haushaltssicherungskonzept beschlossen. „Gemeinsam wollen wir im Ort nun nach einem geeigneten Raum suchen, in den wir mit der Bücherei umziehen können“, sagte Ortsbürgermeister Reinhard Burzig (SPD). Die Bücherei soll dann am neuen Standort ohne Geld aus der Gemeindekasse weitergeführt werden.

Ein weiteres Thema der Ortsratssitzung war der geplante Umbau der Ortsdurchfahrt. Die Landesbehörde für Straßenbau hat die Pläne dahingehend geändert, dass vor der örtlichen Bäckerei nun doch vier Parkplätze entstehen sollen. Die Behörde hatte diese zunächst aus Sicherheitsgründen abgelehnt - sehr zum Ärger der Bürger und des Bäckers, der negative Auswirkungen auf sein Geschäft befürchtete.

Ilsedes Bürgermeister Wilfried Brandes (SPD) versprach außerdem, einem ernsten Hinweis des Ortsrates bezüglich der Schaltung der Fußgängerampel nachzugehen. Dei Mitglieder des Gremiums erklärten, dass die Ampel für Fußgänger zu schnell auf grün schalten würde und es dadurch oft zu gefährlichen Situationen mit „noch schnell über die Ampel“ fahrenden Autos kommen würde. „Ich werde diese Problematik den zuständigen Stellen mitteilen, vielleicht kann man da ja eine Verzögerung von ein, zwei Sekunden einbauen“, erklärte Brandes.

Der Ortsrat sprach sich außerdem entgegen eines CDU-Antrages mehrheitlich dafür aus, die Eiche am Klein Ilseder Schützenheim zu erhalten: Laut Gutachter ist der Baum gesund. Allerdings soll die Eiche beschnitten werden, damit durch die Äste niemand gefährdet wird.

mu

Anzeige