Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Ilsede Neue Betreiber haben das Hüttenbistro gepachtet
Kreis Peine Ilsede Neue Betreiber haben das Hüttenbistro gepachtet
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:01 28.04.2018
Ute Koch und Joachim Hullmann vor ihrer zukünftigen Wirkungsstätte. Quelle: Privat
Groß Ilsede

Vor drei Jahren hatten Ute Koch und Joachim Hullmann das Hüttenbistro an Manuel Kramer abgegeben, das sie zuvor sieben Jahre lang von der Gemeinde Ilsede gepachtet hatten. Dann übernahm das Paar die Kantine des Kreishauses beim Landkreis Peine. Jetzt sind sie wieder zurück in ihrer Heimat Groß Ilsede – und freuen sich sehr darüber.

Wie gehabt, wollen die Hüttenbistro-Wirte Frühstück und Mittagessen anbieten, bei Veranstaltungen auch Kaffee und Kuchen sowie Feinkost-Salate für Feiern. „Zusätzlich wollen wir aber auch eine Seniorenverpflegung ausliefern, da wir dahingehend sehr viele Anfragen bekommen haben“, erzählt Joachim Hullmann (60). Damit will sich das Paar unabhängig vom Tagesgeschäft aufstellen.

Derzeit wird im Hüttenbistro fleißig renoviert: „Das reicht vom Beziehen der Stühle bis hin zur neuen Küche“, schildert Hullmann. Und die Zeit drängt, bereits am Donnerstag, 3. Mai, wird ab 8 Uhr die Eröffnung gefeiert.

Bestuhlt bietet das Hüttenbistro Platz für 32 Personen, genutzt werden können aber auch zwei Tagungsräume im Komed, die Platz für weitere 100 Personen bieten. Hinzu kommen 16 Sitzgelegenheiten im Außenbereich. Auch verschiedene Aktionen mit Bewirtung planen die Hüttenbistro-Wirte, etwa ein Jazzfrühstück. Geöffnet hat das Hüttenbistro täglich von 8 bis 14 Uhr.

Von Mirja Polreich

Joachim Röhrer leidet. Vor acht Wochen hat der Rentner (67) aus Mehrum etwas Schweres angehoben, seitdem schmerzt seine linke Schulter. Nach einer Ärzte-Odyssee soll der Ursache mit einer MRT, einer Magnetresonanztomographie, auf den Grund gegangen werden. Doch auf den Termin dafür muss Röhrer lange warten.

28.04.2018

Melanie Gardas und Matthias Schatta gaben sich im „blau-gelben Tempel“ das Ja-Wort. Damit waren sie das erste Paar überhaupt, dass an diesem besonderen Ort den Bund fürs Leben geschlossen hat.

27.04.2018

Über den neusten Stand der Kosten für den Ausbau der Ortsdurchfahrt in Gadenstedt will die Organisation Bürger für ein kommunales Leben (BFKL) informieren. Dabei sollen die aktuellen Kosten vorgestellt werden, die auch die Anlieger betreffen könnten – dazu wurde bereits ein Schreiben verteilt. Die Inhalte sind jedoch laut Verwaltung nicht zutreffend.

27.04.2018