Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 1 ° Schneeregen

Navigation:
Musikalisch geprägter Gottesdienst stimmte auf Weihnachten ein

Markus-Kirche Bülten Musikalisch geprägter Gottesdienst stimmte auf Weihnachten ein

Trotz starken Schneetreibens hatten sich am frühen Sonntagabend zahlreiche Gläubige und Interessierte auf den Weg in die Markus-Kirche nach Bülten gemacht, um an einem besonderen vorweihnachtlichen Konzert teilzunehmen.

Voriger Artikel
Die Reisemesse-Gewinner stehen fest
Nächster Artikel
Noch keine Entscheidung zu Schulen

Die Kirchenchöre aus Bülten und Ölsburg treten oft gemeinsam auf.
 

Quelle: Antje Ehlers

Bülten. Am zweiten Advent fand ein Gottesdienst statt, der einer eigenen Liturgie folgte.

 „Wenn ich eine 300 Jahre alte Predigt raushole und vortrage, werden Sie vermutlich nicht damit einverstanden sein. Die Kirchenlieder aber sind über viele Jahrhunderte gleich geblieben und führen dazu, dass wir über Leben und Wirkungen nachdenken. Diese besondere Form des Gottesdienstes heute hat seine Berechtigung, da Verkündigung auch in der Musik und ihren Liedern stattfindet“, sagte Pastor Martin Blasig in seiner Begrüßung – und dann wurde es auch schon sehr musikalisch. Teilweise bekannte ältere und jüngere Lieder, teilweise anspruchsvolle Sonaten und die Weihnachtshymne von Felix Mendelssohn Bartholdy, aber auch weniger kirchliche Klänge fanden ihren Raum im Gottesdienst.

Musikalisch gestaltet wurde der Gottesdienst von gemeinsamen Auftritten der Kirchenchöre Bülten und Ölsburg, dem Blockflötenkreis Ilsede sowie Christiane Hussy mit ihren Alt- und Traversflöten und Max Rother am Violoncello. Die Leitung oblag in gewohnter Weise Wolfgang Motzka.

„White Christmas“ ist vermutlich eher selten in einer kirchlichen Umgebung zu hören. Angesichts des starken Schneefalls, der die Umgebung in eine weiße Winterlandschaft verwandelte, erwies es sich als sehr passend.

Zum Abschluss lud Blasig zum nächsten Gottesdienst am kommenden Sonntag ein. Bis dahin, so sagte er, dürfte das Friedenslicht aus Bethlehem den Weg von Gadenstedt nach Bülten gefunden haben. Und bevor die Besucher in den winterlichen Abend entlassen wurden, nahmen das Flötenensemble, Max Rother und Wolfgang Motzka am E-Piano die Gäste noch mit auf eine musikalische Schlittenfahrt, komponiert von Leopold Mozart. Herzlicher Schlussapplaus dankte den Mitwirkenden.

Von Antje Ehlers

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Ilsede
9192af78-fd04-11e7-ab43-ba738207d34c
Sturmbilanz im Landkreis Peine

Der Orkan „Friederike“ hat auch das Peiner Land massiv getroffen: Insgesamt gab es 133 sturmbedingte Einsätze am vergangenen Donnerstag. Etwa 40 Bäume stürzten um, zahlreiche Dächer wurden teilweise abgedeckt.

Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr