Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 3 ° Regenschauer

Navigation:
Münstedt: Aktionsnachmittag in der Heimatstube

Handgefertigte Gruß- und Einladungskarten Münstedt: Aktionsnachmittag in der Heimatstube

Der Heimat- und Kulturverein Münstedt öffnete jetzt wieder die Heimatstube für einen Aktionsnachmittag, um die Herstellung von handgefertigten Gruß- und Einladungskarten von Gerlinde Bonneberg (67) zu zeigen. Auch das Heimatstuben-Café war geöffnet.

Voriger Artikel
Seit 40 Jahren Ferienprogramm
Nächster Artikel
17-Jähriger bedrohte mehrere Personen mit Messer

V.l.: Die Leiterin der Heimatstube, Karin Böker, Gerlinde Bonneberg (sitzend), die stellvertretende Leiterin, Hildegard Brunott, Doris Zimmermann und Liliana Paulmann.
 

Quelle: Celine Wolff

Münstedt. „Ab Mai öffnen wir die Heimatstube immer einmal im Monat offiziell“, erklärte die Leiterin der Heimatstube Karin Böker (73). Auch Führungen für Radfahrgruppen oder Schulklassen werden in dem Stübchen angeboten. Jeder Gast darf sich vor Ort in das Gästebuch eintragen: „Heute waren circa 20 bis 30 Leute hier. Wir sind sehr zufrieden. Auch jüngere Leute kommen hier her“, freute sich Böker.

Der Aktionsnachmittag wird immer mit einer Vorführung verbunden. Jetzt präsentierte Gerlinde Bonneberg ihre Gruß- und Einladungskarten: „Auf diese Papierbastelei bin ich durch eine Freundin gekommen. Fantasie habe ich schon immer gehabt und dann nimmt das so seinen Lauf und verselbstständigt sich selbst“, erklärte sie ihre Bastelei. Weiter erzählte sie: „Ich schätze, ich habe schon 500 Grußkärtchen gebastelt.“

Doch in Kärtchen, in denen viele kleine Details stecken, steckt auch viel Zeit und Arbeit: „Wenn ich ein neues Motiv habe, kann das auch mal einen ganzen Nachmittag dauern“, verriet sie. Ihren Kindern sei sie dankbar. Schließlich habe sie von ihnen gelernt, im Internet einzukaufen. Dort bestellt Bonneberg nämlich ihre Bastelsachen.

Auch die Freundinnen Lilian Paulmann und Doris Zimmermann (beide 76) aus Groß Bülten waren angetan vom Aktionsnachmittag: „Uns gefällt es sehr gut. Wir machen selbst Handarbeit und sind auf Ausstellungen. Wir besuchen gern Museen und Heimatstuben. Hier ist es immer schön gemütlich.“

Der nächste Aktionsnachmittag findet am Sonntag, 10. September statt. Dann ist Christina Böhme mit ihrer Malerei zu Gast. „Auch Kinder sind herzlich willkommen, um zu sehen, wie Malerei funktioniert. Christina Böhme arbeitet sowohl gegenständlich als auch abstrakt“, verriet Sabine Künnecke (53), Vorsitzende des Heimat- und Kulturvereins.

Nun wurden die Schranktüren in der Heimatstube aber erstmal geschlossen und die Fenster abgedunkelt, damit das Tageslicht den Ausstellungsstücken nicht schadet.

Von Celine Wolff

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Ilsede

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

1e853780-c7a3-11e7-b1f6-dddb838e1856
Am 11.11. beginnt in Hohenhameln das närrische Treiben

Club der Oberbürgermeister hisste Riesenzylinder

Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr