Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Ilsede Mit König Samtpfote in die flexible Eingangsstufe
Kreis Peine Ilsede Mit König Samtpfote in die flexible Eingangsstufe
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:00 10.08.2009

Ilsede-Groß Bülten. Das pädagogische Konzept sei in den vergangenen Jahren bereits in Groß Bülten erfolgreich durchgeführt worden. „Die Kinder bleiben zwischen einem und drei Jahren in der Eingangsstufe – je nach Lerntempo. Dabei werden die neuen Erstklässler von den Zweitklässlern betreut und mit dem Schulalltag vertraut gemacht. Das ist ein sehr großer Vorteil“, berichtete Welzel. Die Kinder lernen so voneinander und miteinander. Im gerade begonnenen Schuljahr gibt es vier Gruppen an der Grundschule – Tiger, Bären, Frösche und Kraniche. Die Größe der Gruppen ist mit jeweils rund 22 Kindern überschaubar und ermöglicht ein Arbeiten in Gruppen.

„Wir haben damit sehr gute Erfahrungen gemacht und sind mittlerweile Hospitationsschule. Das heißt, dass Kollegen von anderen Schulen zu uns kommen und sich unser Konzept anschauen und erklären lassen“, berichtete die Schulleiterin stolz. Gemeinsam mit knapp 20 Kollegen wird sie auch im neuen Schuljahr das Konzept fortführen. In zwei Jahren steht dann eine große Veränderung an. Die Standorte Solschen und Groß Bülten werden geschlossen und alle Grundschüler in Ölsburg unterrichtet. „Dafür sind noch umfangreiche Baumaßnahmen in Ölsburg nötig. Durch die flexible Eingangsstufe sind dort Räume frei geworden und die Bauarbeiten können störungsfreier verlaufen“, erläuterte Maria Welzel.

Doch bevor sie mit ihren Schülern in den „Ernst des Lebens“ startete, stand erstmal eine kleine Probeunterrichtsstunde auf dem Programm. Eltern und Geschwister konnten sich derweil auf dem Schulhof mit kühlen Getränken und leckeren Häppchen erfrischen. „Danach wird dann zu Hause weiter gefeiert und wir räumen hier auf“, schloss die engagierte Pädagogin mit einem Lächeln.

nic

Die Kinderkrippe Arche Noah in Bülten hat Zuwachs bekommen: Doch nicht nur neue Kinder sind mit Beginn des Monats angekommen, sondern auch eine neue Betreuerin: Sie heißt Julia Hirsch, ist 18 Jahre alt und macht ein Freiwilliges Soziales Jahr in der Arche.

07.08.2009
Ilsede Ilsede - Testartikel

Test-Vor

06.08.2009

Wenn die Ölsburger Grundschüler am Donnerstag aus den Ferien kommen, erwartet sie ein ungewohntes Bild: Ihr Schulhof hat sich verändert. Dort, wo bislang eine öde und plane Asphaltfläche als Untergrund für Pausenspiele diente, hat die Gemeinde den Boden aufreißen lassen und Grünflächen angelegt.

06.08.2009