Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 3 ° Regenschauer

Navigation:
Manege frei für die Ferienprogramm-Kinder

Ilsede Manege frei für die Ferienprogramm-Kinder

Groß Bülten. In kleine Nachwuchs-Artisten verwandelten sich jetzt 40 Kinder im Alter von sechs bis zwölf Jahren: Innerhalb des Ilseder und Lahstedter Ferienprogramms traten sie in Groß Bülten bei der Galavorstellung des Mitmach-Zirkus Ricardo auf. Vier Tage hatte die Kinder eisern geprobt - und das Ergebnis konnte sich mehr als sehen lassen.

Voriger Artikel
Silbermond und Co. kommen am Samstag
Nächster Artikel
NDR-Festival in Ilsede: Die Auftrittszeiten der Bands

Die Nachwuchs-Artisten zeigten ihr Können im Zirkuszelt auf dem Festplatz in Groß Bülten.

Quelle: ISABELL MASSEL

Zahlreiche Eltern, Großeltern und Geschwisterkinder waren auf den Groß Bültener Festplatz gekommen, um sich die Nachwuchskünstler anzusehen. Von Anfang an war die Stimmung bestens und das Publikum klatschte ausgelassen zur Musik. Nach einer kurzen Begrüßung von „Mr. Ferienprogramm“, Martin Hoffmann, ging es dann auch schon los und es hieß: Manege frei für die Nachwuchs-Artisten.

Vom Tanz auf dem Silberseil übers Voltigieren, passend zum Klassiker „Country Roads“, bis hin zur Akrobatik an Ringen und Reck war alles dabei, was das Zirkusherz begehrt. Die Clowns durften natürlich auch nicht fehlen. Immer wieder kamen sie zum Einsatz und brachten das Publikum zum Lachen.

„Mir gefielen die Clowns am Besten. Ein bisschen aufgeregt war ich, aber das ging dann“, meinte der siebenjährige Kilian Rother, der sich selber als Clown versuchen durfte. Auch Svenja Stietzel (8) konnte zeigen, was sie kann: Hula-Hoop mit vier Reifen gleichzeitig. Auch der Zirkushund und das Pferd Kalle bekamen ihre Auftritte in der Manege. Ganz zur Freude der siebenjährigen Kiara Fuhr. „Das Reiten war super. Auf Kalle zu turnen hat riesig viel Spaß gemacht“, so Kiara. Und auch ihr Vater war ganz erfreut: „Es war total knuffig und süß. Die Stimmung war super.“

Nach einer Pause kam es schließlich zum großen Finale in der Manege auf dem Festplatz in Groß Bülten. Alle Kinder kamen ins Rampenlicht und tanzten zum bekannten Fliegerlied. Das Publikum war begeistert und jubelte den Mini-Artisten zu. Sonja Thomalla sprach dann sicherlich vielen Zuschauern aus dem Herzen: „Die Kinder konnten unheimlich viel in der Gruppe lernen und neue Freundschaften schließen. Dass sie das Zirkusleben kennenlernen konnten, ist echt toll.“

cw

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

1e853780-c7a3-11e7-b1f6-dddb838e1856
Am 11.11. beginnt in Hohenhameln das närrische Treiben

Club der Oberbürgermeister hisste Riesenzylinder

Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr