Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Ilsede Lustiges Durcheinander in der Seniorenresidenz
Kreis Peine Ilsede Lustiges Durcheinander in der Seniorenresidenz
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:00 14.11.2016
Auch die Hippies in der Seniorenresidenz machten dem Protagonisten zu schaffen.
Groß Lafferde

„In unserem Stück hat ein Bankräuber eine Bank überfallen. Auf seiner Flucht landet er in der Seniorenresidenz ‚Freundeshaus‘, wo ihm merkwürdige Dinge passieren“, erklärte Reinhard Braun, Schauspieler der Theatergruppe. So war auf einmal der Koffer mit den 500 000 Euro wieder weg. Die Hippies kündigten den Weltuntergang an, die Jugend war zu faul ans Telefon zu gehen und dann war da noch die Krimiautorin, die sich in den Dieb verliebt. Und wer versteht eigentlich die weise Schauspielerin? Ein furchtbar lustiges Durcheinander in der Seniorenresidenz.

Elf Darsteller unter der Leitung von Rolf Jakobs hielten das Publikum von Beginn an bei Laune. „Das Stück macht Spaß, wir sind jedes Jahr bei den Theateraufführungen dabei. Es ist sehr schön für die Dorfgemeinschaft, außerdem kennen wir alle Schauspieler und es ist toll, dass sie die Zuschauer mit einbeziehen“, freuten sich die Groß Lafferder Andreas Winkler und seine Frau Annerose.

„Vor über 25 Jahren gab es die Idee, dass man kleine Theaterstücke zur Belustigung aufführen könnte. Am Anfang handelte es sich tatsächlich nur um kleine Anekdoten an den Heimatabenden. Jetzt sind es bereits kleine Aufführungen, die einen ganzen Abend füllen“, freute sich Braun und ergänzte: „In den letzten vier Wochen haben wir intensiv geprobt. Davor haben wir die Texte gelesen und uns mit unseren Rollen beschäftigt.“ Letzteres haben sie gut, wie Zuschauerin Johanna Uza begeistert bestätigen konnte: „Ich bin selber Altenpflegerin und konnte auf jeden Fall Verbindungen zum Leben erkennen. Die Handlung war toll!“

Ilsede Reisegruppe der St.-Urban-Gemeinde gewann viele Eindrücke - Klein Ilseder reisten nach Jordanien

Die ganz besondere Atmosphäre im Nahen Osten konnten jetzt 21 Reisende während einer achttägigen Jordanien-Fahrt der evangelisch-lutherischen St.-Urban-Gemeinde Klein Ilsede erleben. Die Leitung hatte Pastor Dr. Joachim Jeska, der inzwischen als Superintendent nach Osnabrück gewechselt ist.

12.11.2016
Ilsede Groß Ilsede: Mit brachialer Gewalt - Einbrecher in Astrid-Lindgren-Schule

Mit brachialer Gewalt sind Einbrecher in die Astrid-Lindgren-Schule in Groß Ilsede eingedrungen. In dem Gebäude haben sie in der Nacht zu Donnerstag im Verwaltungstrakt zahlreiche Türen aufgebrochen.

11.11.2016
Ilsede Ilsede: Bund genehmigt Fördergeld - 425.000 Euro für Sanierung des Kugelwasserturms

Eine gute Nachricht in Sachen Kugelwasserturm: Gestern wurde im Haushaltsausschuss des Deutschen Bundestags Fördergeld in Höhe von 425 000 Euro für die Sanierung des Industriedenkmals auf dem Ilseder Hüttengelände freigegeben. Im Idealfall kann mit der Baumaßnahme schon im kommenden Jahr begonnen werden.

10.11.2016