Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / 1 ° Schneeregen

Navigation:
Konzert zum besinnlichen Ausklang der Feiertage

Zahlreiche Mitwirkende in katholischer Kirche Konzert zum besinnlichen Ausklang der Feiertage

Mehr als 100 Besucher hatten sich am späten Sonntagnachmittag auf den Weg nach Groß Ilsede gemacht. In der katholischen St.-Bernward-Kirche wollten sie die Weihnachtsfeiertage bei einem Konzert besinnlich ausklingen lassen.

Voriger Artikel
Sternsinger kehrten in St.-Bernward-Kirche zurück
Nächster Artikel
Ilseder Förderschüler loteten ihre Kompetenzen aus

Mehr als 100 Besucher genossen das Konzert am Sonntag in der katholischen Kirche in Groß Ilsede.

Quelle: ane

Groß Ilsede. Unter dem Titel „Ich steh‘ an deiner Krippe hier“ boten der Kirchenchor St. Bernward mit Mitgliedern der Kirchenchöre aus Bülten und Ölsburg, der Blockflötenkreis Ilsede, das Gesangsensemble Querbeet Ilsede sowie verschiedene Solisten ein anspruchsvolles Konzert.

„Die Tage sind kürzer in dieser Jahreszeit, aber heller und länger in ihrem Empfinden“, begrüßte Diakon Wolfgang Miosga die Anwesenden und lud dazu ein, das Licht der Weihnachtszeit noch ein bisschen weiter zu tragen.

Nach der Kantate ‚Lieber Herre Gott‘ füllte der Tenor Eunman Jeon mit seiner warmen Stimme die doch recht kühle Kirche und begeisterte die Zuschauer.

Im Folgenden wechselten sich die verschiedenen Musikgruppen ab, zwischendurch gab es besinnliche Meditationen über das Staunen um Weihnachten und die Freude, „die nicht immer groß sein muss, sondern aus kleinen Dingen erwachsen Kann“, so Miosga.

Einen Höhepunkt des Abends bildete die Weihnachtsbotschaft vom Evangelisten Lukas. Sie wurde allerdings nicht vorgelesen, sondern in der Form nach Max Drischner durch Solisten gesanglich vorgetragen. Zwischendurch ergänzten die Flötengruppen und Chöre die Rezitationen.

Abwechslung erlebten die Zuhörer beim zweiten Auftritt der Gruppe Querbeet. Sie besang auf ungewohnte musikalische Art die Gedanken, die der Esel angesichts des Kindleins in der Krippe gehabt haben könnte, arrangiert wurde dieses Stück von Chorleiter Hans-Werner Kuklik. Wer genau hinhörte, fand Elemente der Neuen Deutschen Welle wieder. „Ein großartiges Konzert“, waren sich viele Zuhörer nach dem verdienten Schlussapplaus einig.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Ilsede
7a85f416-d829-11e7-9deb-d9e101ec633c
Erster Schnee im Peiner Land

In der Nacht vom Samstag auf Sonntag hatte sich eine dicke Schneedecke über das Peiner Land gelegt. Hier gibt es die besten Schnappschüsse...

Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr