Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Ilsede Knobelmeister am Ilseder Gymnasium
Kreis Peine Ilsede Knobelmeister am Ilseder Gymnasium
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:00 05.03.2017
Die 15 Schülerteams halten hier stolz ihre Urkunden über die erfolgreiche Teilnahme am Mathematik-Teamwettbewerb „Bolyai“ in die Höhe.
Groß Ilsede

Dieser Wettbewerb wurde 2005 von einem Lehrerteam aus Budapest ins Leben gerufen und erfreut sich nun auch in Deutschland steigender Teilnehmerzahlen. Zum ersten Mal konnten sich nun auch Schulen aus Niedersachsen anmelden.

Am Gymnasium Groß Ilsede stellten sich gleich 15 Schülerteams mit jeweils vier Schülern aus den Jahrgängen 5 bis 12 diesen Herausforderungen und bearbeiteten vielseitige sowie anspruchsvolle Knobelaufgaben. Der Fokus des Wettbewerbs lag darin, Denkaufgaben in konstruktiver Zusammenarbeit zu lösen, was die engagierten und motivierten Schülern des GGI gut gelang. Kein Wunder, wenn die Aufgaben lauten, auszurechnen, wie viele Schneebälle jemand in einer Schneeballschlacht abbekommt oder wie viele Zielmöglichkeiten es bei einer Paintball-Attacke geben kann.

Nach 60 Minuten intensiver Zusammenarbeit war dann der Wettbewerb vorbei. Viele Teams des GGI erreichten eine gute Platzierung, und alle Teilnehmer freuten sich, als sie in der vergangenen Woche ihre Urkunden entgegennahmen. „Die Aufgaben waren ganz schön anspruchsvoll, trotzdem hat es Spaß gemacht im Team zu arbeiten“, freute sich Justin Peterle aus dem 10. Jahrgang. „Die Schüler waren nicht nur erfolgreich, sondern auch bei der Namensgebung ihrer Teams sehr kreativ“, ergänzte Mathematik-Lehrerin Heidrun Bruer. Namen wie „Rechenmaschine“, „Schlauköpfe“, „Knobelmeister“ oder „Querdenker“ bekamen bei der Siegerehrung manchen Schmunzler oder teilweise sogar besonderen Applaus.

„Wir Mathelehrer freuen uns über die große Bereitschaft, den Spaß und das Engagement unserer Schüler“, so Heidrun Bruer, und weiter: „Natürlich wollen wir im nächsten Jahr auch wieder dabei sein.“

jaw

Ein Jahr ist es her, dass Ahmed Kealany, Allam Fahd und Hamad Al Jammal aus der syrischen Stadt As-Suwayda nach Deutschland in eine Flüchtlingsunterkunft gekommen sind (PAZ berichtete). Inzwischen leben die drei Männer in einer schönen Wohnung im Herzen von Klein Ilsede.

03.03.2017
Ilsede Sängertruppe liebevoll auf den Arm genommen - Kreischsägen-Töchter überraschen auf Fastnacht

Eine gelungene Überraschung gab es bei der Lüttchen Bültener Männerfastnacht für die Musikgruppe Kreischsägen: Bei ihrem eigenen Auftritt wurde ihnen die Schau gestohlen - von ihren als Kreischsägen verkleideten Töchtern.

03.03.2017
Ilsede Konzept für Quartiersentwicklung - Groß Ilsede: Ortsrat einstimmig für Neubaugebiet

Das geplante Baugebiet in war jetzt eines der Themen im Ortsrat von Groß Ilsede. Ebenfalls Punkte auf der Tagesordnung: die Quartiersentwicklung und die Umrüstung der Straßenbeleuchtung.

03.03.2017