Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -1 ° Schneeregen

Navigation:
Kleine Katze war auf großer Wanderschaft

Von Wölpinghausen nach Adenstedt Kleine Katze war auf großer Wanderschaft

Zufälle gibt es, die sich unglaublich anhören und doch so zugetragen haben. Ein solcher Zufall ist die Geschichte der Katze Naja, die offenbar eine Schwäche für Familien hat, die den Nachnamen Schnieder tragen.

Voriger Artikel
„Solange die Hoffnung uns gehört“
Nächster Artikel
Senioren-Adventsfeier von VT Union Groß Ilsede

Katze „Naja“ fand eine Unterkunft bei Familie Schnieder in Adenstedt, die schließlich richtigen Besitzer ausfindig machen konnte: Familie Schnieder aus Wölpinghausen.

Quelle: privat

Adenstedt. Vor ein paar Wochen saß plötzlich ein schwarz-weißes Kätzchen vor der Terrassentür von Familie Schnieder in Adenstdt. Da das Ehepaar sehr tierlieb ist und bis vor kurzem eine eigene Katze hatte, öffneten die Schnieders die Tür und nahmen die vierjährige Katze auf, die sich seit einiger Zeit auf der Straße herumgetrieben zu haben schien.

Schnell gewöhnte man sich aneinander. „Carli“, so wurde das Findeltier getauft, fühlte sich bei der Adenstedter Familie sichtlich wohl.

Über eine Arbeitskollegin erfuhr Carola Schnieder dann, dass bei dem Verein Tasso, der bei der Rückführung registrierter Tiere an ihre Besitzer behilflich ist, eine Katze registriert und vermisst gemeldet sei, die ihrer sehr ähnlich sehe. Schnieders nahmen Kontakt zu dem Verein auf, und nach nur zehn Minuten erhielt Carola Schnieder dann eine Nachricht vom vermeintlich richtigen Besitzer auf ihr Handy .

Mehrere Botschaften und Fotos wurden ausgetauscht, und schnell stand fest, dass es sich bei „Carli“ um die vermisste Katze „Naja“ einer Famillie aus Wölpinghausen, einer Gemeinde aus dem Schaumburger Land, handelt. Carola Schnieder nahm telefonisch Kontakt auf und staunte nicht schlecht, als sich am anderen Ende der Leitung ebenfalls jemand mit „Schnieder“ meldete.

Schließlich sei der Name nicht gerade häufig, schon gar nicht in dieser Gegend. „Die Katze muss wohl unser Klingelschild gelesen haben“, erzählt Schnieder und lacht über den merkwürdigen Zufall. Nach dem ersten Advent konnte nun Familie Schnieder aus Wölpinghausen ihre Katze bei Familie Schnieder in Adenstedt abholen und freut sich natürlich sehr, den Weltenbummler zu Weihnachten wieder bei sich zu haben.

Für die Adenstedter Schnieders fiel der Abschied vom neuen Familienmitglied zwar schwer, aber „wir können aus gesundheitlichen Gründen keine Tiere mehr bei uns haben und sind letztlich erleichtert, dass die kleine Katze ihr Zuhause wieder hat“, berichtet Carola Schnieder.

Wie der Stubentiger „Naja“ allerdings aus dem Schaumburger Land in den Landkreis Peine gelangt ist, wird wohl sein Geheimnis bleiben.

Von Antje Ehlers

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Ilsede
9192af78-fd04-11e7-ab43-ba738207d34c
Sturmbilanz im Landkreis Peine

Der Orkan „Friederike“ hat auch das Peiner Land massiv getroffen: Insgesamt gab es 133 sturmbedingte Einsätze am vergangenen Donnerstag. Etwa 40 Bäume stürzten um, zahlreiche Dächer wurden teilweise abgedeckt.

Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr