Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Ilsede Kita „Zwergenland“: Späte Streikankündigung verärgert Eltern
Kreis Peine Ilsede Kita „Zwergenland“: Späte Streikankündigung verärgert Eltern
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:00 17.03.2018
Der Kindergarten „Zwergenland“ in Groß Ilsede. Quelle: Laura Wübbenhorst
Anzeige
Gross Ilsede

„Am Mittwochmorgen gab es einen Aushang, der darauf hinwies, dass es sein könnte, dass am Donnerstag gestreikt wird. Das heißt, dass berufstätige Eltern auf Verdacht eine alternative Betreuung für ihre Kinder organisieren oder einen freien Tag nehmen mussten“, macht der Vater deutlich. Das hat ihn sehr geärgert, denn es sei für diese Eltern sowieso schon schwierig, bei Krankheit der Kinder oder regulären Schließungszeiten der Kita die Betreuung zu gewährleisten. Zudem hätten längst nicht alle Eltern Arbeitsplätze, an denen so kurzfristige freie Tage ohne Weiteres möglich sind.

Im Fall der Familie Plew hat die Oma die Kinder morgens in die Kita gebracht. Für die drei Gruppen der Drei- bis Sechsjährigen war eine Notbetreuung eingerichtet – die ältere Schwester konnte bleiben. Für die Krippengruppe stand keine Betreuung zur Verfügung, also musste die Großmutter den jüngeren Bruder im Krippenalter wieder mitnehmen. Da sie selbst berufstätig ist, musste sie dann den Tag frei nehmen, um auf den Jungen aufzupassen.

„Wir sind bei Weitem nicht die einzige Familie, die so etwas vor große Probleme stellt“, betont Plew. Sein Anliegen: Eltern müssen in solchen Situationen viel rechtzeitiger informiert werden.

Die Verwaltung habe allerdings erst im späteren Verlauf des Dienstags erfahren, dass die „Zwergenland“-Mitarbeiter streiken werden, wie Sandra Mailand vom Fachdienst Soziales der Gemeinde Ilsede auf PAZ-Anfrage mitteilte. „Es war also leider nicht früher als am Mittwochmorgen möglich, die Eltern per Aushang zu informieren“, sagt sie. Zudem müsse nach der Ankündigung zur Streikteilnahme erst einmal überprüft werden, in welchem Umfang die verbliebenen Kita-Mitarbeiter vor Ort noch Betreuung leisten können.

Eine Erstattung der Gebühren für die (Ersatz-)Betreuung der Kinder gebe es übrigens erst, wenn ein Ereignis wie ein Streik, der unter den Oberbegriff „höhere Gewalt“ falle, länger als einen Monat andauere, wie Maiwald erklärte.

Bei der Kita „Zwergenland“ stand der PAZ am Freitag kein Ansprechpartner zur Verfügung.

Von Kerstin Wosnitza und Dennis Nobbe

Die Änderung der Entgeltordnung des Freibads und die Zusammenlegung von Fachausschüssen des Rates standen jetzt auf der Tagesordnung der Ilseder Gemeinderatssitzung. Zudem teilte Bürgermeister Otto-Heinz Fründt mit, dass die kommende Kita-Gebührenfreiheit die Gemeinde vor große finanzielle Probleme stellen könnte.

16.03.2018

Der Kirchenvorstand in Ölsburg hat die Sperrung der Trinitatis-Kirche beschlossen. Grund ist ein Schaden am Dach durch den Sturm „Friederike“. Wann die Kirche wieder nutzbar ist, ist ungewiss.

15.03.2018

Die Vereinsauflösung ist vorerst abgewendet: Weil bei der Jahresversammlung von Teos Musikanten aus Solschen kein Vorsitzender gefunden werden konnte und es überdies Schwierigkeiten mit der Spielfähigkeit gab, plant der Vorstand nun eine Fusion mit einem anderen Verein.

14.03.2018
Anzeige