Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Ilsede Info-Veranstaltung zur Flüchtlingssituation
Kreis Peine Ilsede Info-Veranstaltung zur Flüchtlingssituation
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:34 25.11.2015
Zahlreiche Besucher waren in die Mensa gekommen. Quelle: jaw
Anzeige

Zunächst stellte Henrik Kühn, Pressesprecher des Landkreises Peine, die Gesprächsteilnehmer vor - und dann ging es auch schon los.

Den Anfang machte Landrat Franz Einhaus, der einen ausführlichen Einblick in die aktuelle Flüchtlingssituation im Landkreis gab. Er betonte, alle Fragen aus dem Besucherkreis im Laufe der Veranstaltung beantworten zu wollen. Neben Einhaus saßen zudem Ilsedes Bürgermeister Otto-Heinz Fründt, Thorsten Kühl (Leiter des Polizeikommissariats in Peine), Henning Heiß (Erster Kreisrat Landkreis Peine), Dr. Detlef Buhmann (Fachbereichsleiter Soziales, Jugend, Gesundheit Landkreis Peine) und Wolfgang Gemba (Fachbereichsleiter Umwelt, Bauen, Verbraucherschutz Landkreis Peine) auf dem Podium.

Fründt gab einen konkreten Einblick in das alltägliche Geschehen in und um die Ilseder Gebläsehalle, die derzeit als Erstaufnahmelager für Flüchtlinge dient. Kühl schloss sich mit einem Vortrag zur Sicherheitslage an. Er betonte, dass die Sicherheit in Peine und Groß Ilsede gewährleistet sei. Zudem entkräftete er das Vorurteil, dass durch die Flüchtlinge die Verbrechensrate in der Region gestiegen sei. „Ein Anstieg lässt sich absolut nicht verzeichnen“, sagte er.

Im Anschluss beleuchteten auch Heiß, Buhmann und Gemba die Flüchtlingssituation aus dem Blickwinkel ihres jeweiligen Fachbereichs. Dann begann auch schon die Fragerunde.

Diese wurde rege angenommen, viele Fragen zur allgemeinen Situation aber auch zum weiteren Vorgehen wurden beantwortet. Kritische Stimmen zur Flüchtlingsthematik waren am Mikrofon nicht zu vernehmen, nur ab und zu war leises Gemurmel im Publikum zu hören.

Ein besonderes Angebot bewegte dann viele der mehr als 250 Besucher: Man möge sich doch einmal Gedanken machen, ob man zu Weihnachten nicht einige Flüchtlinge einladen möchte, um mit ihnen gemeinsam zu feiern. Eine entsprechende Liste lag im hinteren Teil der Mensa aus.

jaw

Groß Lafferde. Ein gelungenes Beispiel für Integration ist der 48-jährige Sameer Iqbal aus Groß Lafferde. Der gebürtige Pakistaner kam vor 15 Jahren nach Deutschland. Mit der PAZ sprach er über sein bewegtes Leben.

25.11.2015

Klein Ilsede. Eine Nisthilfe für Weißstörche wurde am vergangenen Sonnabend durch den Weißstorchbeauftragten Georg Fiedler sowie den Klein Ilseder und Mitarbeiter der Städtischen Betriebe, Bernd Eberhage, auf einem privaten Einfamilienhaus an der Breiten Straße installiert.

23.11.2015

Groß Bülten. Der Zirkus „Karl Altoff Köllner“ gastierte am Wochenende in Groß Bülten auf dem Festplatz - und wird dort wohl auch noch ein paar Tage länger bleiben, wie Liane Köllner verriet.

22.11.2015
Anzeige