Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Ilsede In der St.-Bernward-Kirche wird es dunkel
Kreis Peine Ilsede In der St.-Bernward-Kirche wird es dunkel
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:01 10.05.2018
Die St.-Bernward-Kirche in Groß Ilsede ist zurzeit leergeräumt. Quelle: Privat
Anzeige
Gross Ilsede

„Die Lücken der Fenster werden mit Holzplatten geschlossen. Der Raum wird dunkel“, sagt Pfarrer Thomas Mogge.

Die beiden großen farbigen Seitenfenster der 1960 eingeweihten Pfarrkirche sind mittlerweile so marode geworden, dass eine Sanierung nicht mehr möglich ist. Neue Fenster müssen also her – sie sollen auch den Energiebedarf der großen Kirche reduzieren.

Chilenische Künstlerin gestaltet Fenster

Die neuen Fenster gestaltet die chilenische Künstlerin Lilian Moreno Sànches. Ihre Motive sind Darstellungen zu „Tod und Auferstehung“ - die zentralen Themen des christlichen Glaubens.

Symbolisiert werden sie beispielsweise durch Tanzgruppen, deren Bewegungen zu einem Kreuz weisen, eingerahmt von einem menschlichen Brustkorb, der für die Verletzlichkeit menschlichen Lebens steht. Beide Motive sollen dem natürlichen Lichteinfall auf der Nord- und Südseite der Kirche zugeordnet werden.

Es soll ein spiritueller Raum geschaffen werden

Durch die Neugestaltung soll ein spiritueller Raum geschaffen werden, der sich in den schon vorhandenen Rahmen der Kirche, die dem „Heiligen Rock“, einem Gewand mit Ärmeln, nachempfunden ist, einfügt.

Wer das Projekt unterstützen möchte, kann dies im Internet unter www.gemeinsam-fuer-gemeinwohl.de/neue-fenster tun.

Von Mirja Polreich

Nach langem Warten wurde am ersten Maiwochenende wieder Schützenfest in Klein Ilsede gefeiert. Nachdem im letzten Jahr niemand auf die Scheibe des Bürgerkönigs schießen wollte, folgte nun die Reaktion des Dorfes. Viele Klein Ilseder Schützen traten an, so dass alle Königswürden vergeben werden konnten.

08.05.2018
Ilsede Eine Schwerverletzte nach Unfall - Zwei Unfälle auf der B 444

Am Montag kam es auf der B 444 innerhalb kurzer Zeit zu gleich zwei Unfällen. Während der erste Unfall noch glimpflich ausging, führte der zweite Unfall zu einer Schwerverletzten. Die Peinerin fuhr auf die erste Unfallstelle auf.

08.05.2018
Ilsede Tiermedizinische Hochschule Hannover - Labrador Tico aus Oberg ist ein registrierter Blutspender

Tico aus Oberg ist Blutspender. Kling nicht allzu ungewöhnlich, schließlich spenden viele Menschen regelmäßig Blut. Nur ist Tico kein Mensch – sondern ein Hund. Bereits zweimal war der Labrador-Rüde in Begleitung von Herrchen und Frauchen an der Tiermedizinischen Hochschule Hannover, um sich dort Blut abnehmen zu lassen, das anderen Hunden helfen soll.

08.05.2018
Anzeige