Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Ilsede In der Ilseder Gebläsehalle steigt Ü-30-Mega-Party
Kreis Peine Ilsede In der Ilseder Gebläsehalle steigt Ü-30-Mega-Party
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:00 29.12.2016
In der Ilseder Gebläsehalle kann am 4. Februar wieder kräftig gefeiert werden. Quelle: Stefan Büsse
Anzeige
Ilsede

Gut 1500 Gäste werden erwartet, um auf zwei Dancefloors zu tanzen. Musikalisch ist für Menschen (fast) jeden Alters etwas dabei: von jüngeren Partygängern bis hin zu jung gebliebenen Älteren. Im Foyer lautet das Motto „Discofox“. Im Obergeschoss herrschen die „Chartbreaker“: Das Feld reicht von aktuellen Charthits über die Neue Deutsche Welle bis hin zu Rock und Pop der vergangenen 40 Jahre. Auch für das leibliche Wohl ist nach Angaben der Veranstalter gesorgt.

Der Premium-Partner Kreissparkasse Peine ermöglicht seinen Giro X-tra-Kunden Rabatt auf den Eintrittspreis: Kunden des Vorteilsprogramms erhalten die Eintrittskarten beim Kauf in einer der Fillialen einen Euro günstiger als zum Normalpreis (maximal zwei Karten je Kunde). Damit nicht genug: „Giro X-tra-Kunden können sich wieder über die „Fast-Lane“ freuen. Dieser Eingang ist sonst nur den Gästen mit Karten aus dem Vorverkauf vorbehalten. Weiterhin ermöglicht es die Kreissparkasse Peine, bargeldlos in der Gebläsehalle zu zahlen.

Neues Jahr, neues Programm - das gilt natürlich auch für das Veranstaltungszentrum Alte Stellmacherei in Gadenstedt. „Und uns ist es wieder ganz gut gelungen, ein abwechslungsreiches und buntes Programm auf die Beine zu stellen“, sagt Jutta Reuting vom Kulturverein Alte Stellmacherei. 

29.12.2016
Ilsede Auftritt der Konfirmanden - Krippenspiel mit Harfe und Gesang

Alle Jahre wieder üben die Konfirmanden unter Leitung von Petra Blasig ein von der Pfarrersfrau geschriebenes Krippenspiel ein. Ausdrucksstark, textsicher und mit viel Freude spielten die Konfirmanden der Kirchengemeinde Bülten die Weihnachtsgeschichte nach.

28.12.2016
Ilsede Berliner Straße in Klein Ilsede stark beansprucht - Anwohner wollen nicht für Sanierung aufkommen

Wegen der Bauarbeiten an der Ortsdurchfahrt von Klein Ilsede (B 444) ist die Berliner Straße extrem belastet (PAZ berichtete mehrfach). Im Namen der Anwohner haben Stephanie Weiser und Bernd Borngräber nun eine Liste mit Unterschriften an Ilsedes Bürgermeister Otto-Heinz Fründt überreicht.

27.12.2016
Anzeige