Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Ilsede Immer im Einsatz für Kunst und Kultur
Kreis Peine Ilsede Immer im Einsatz für Kunst und Kultur
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:00 30.03.2017
Die Vorstellung neuer Bücher ist nur eine der vielen Tätigkeiten von Manfred Unruh. Quelle: Archiv
Groß Ilsede

„Die Aufgabe als Vorsitzender hält mich fit. Mein Wunsch ist es, noch einige Jahre aktiv zu bleiben“, erklärt der aus Ostpreußen stammende Unruh. Als er in jungen Jahren nach Peine kam, besuchte er zunächst die Realschule und dann das Ratsgymnasium, schließlich war er 36 Jahre lang als Lehrer für neue Sprachen am Gymnasium Groß Ilsede tätig. Das ermöglichte es ihm in jüngster Zeit, syrischen Flüchtlingen Deutschkenntnisse zu vermitteln.

1988 trat Unruh dem Ilseder Kulturverein bei, erstmals engagierte er sich als Beisitzer im Vorstand nach seiner Wahl im Februar 1999. 2001 wurde er zum Vereinsvorsitzenden gewählt. „Eine neue Organisation in der Vereinsführung und veränderte Gestaltung der Programme gehörten bereits in seinen ersten 100 Tagen im Amt zu seinen Verdiensten“, lobt Achim Holstein, Geschäftsführer des Kulturvereins.

Die Mitgliederzahl von 300 ist bis heute relativ konstant geblieben - die Zahl der jährlichen Veranstaltungen hat sich jedoch auf mehr als 50 verdoppelt. „Darauf bin ich stolz und erfreut darüber, dass etwa die Theater- und Opernbesuche sowie mehrtägige Fahrten von Vereinsmitgliedern organisiert werden“, sagt Unruh, der bis heute selbst zahlreiche Veranstaltungen und Kulturreisen organisiert. So führte er unter anderem schon einmal eine größere Busreise-Gruppe nach Polen und dreimal nach Frankreich. „Bei der Fahrt zu den Schlössern der französischen Loire wurde uns der Bus geklaut“, erinnert sich Unruh an ein weniger erfreuliches Reiseerlebnis, von denen es zum Glück nicht so viele gab.

Außerdem präsentiert der literaturbegeisterte Unruh jährlich ausgesuchte Buch-Neuerscheinungen. So auch in diesem Jahr: Am 6. April stellt er bei der Wito in Groß Ilsede heimische Autoren vor, am 28. April wird er sich in der Gärtnerei Schmidt in Adenstedt mit Jagdgeschichten beteiligen - denn die Jagd ist das große Hobby von Manfred Unruh.

Das besondere Engagement für Kunst und Kultur im Peiner Land belohnte der Bundestagsabgeordnete Hubertus Heil im Jahr 2012 mit der Verleihung der Peiner Rose.„Manfred Unruh ist ein Vorsitzender, der sich nicht nur um den stabilen Fortbestand des Kulturvereins in dieser von modernen Medien geprägten Zeit verdient gemacht hat, sondern den der Verein auch in Zukunft braucht“, so Holstein.

dn

Ilsede Aktion des Vereins Ilsede hilft - Die ersten Flüchtlinge haben den Führerschein

Der Verein Ilsede hilft führt derzeit ein Programm durch, das Flüchtlinge dabei unterstützt, die deutsche Fahrerlaubnis als Grundlage für eine Erwerbstätigkeit zu erlangen. Rund 30 Personen lernen für den Führerschein - die ersten haben es jetzt geschafft.

29.03.2017
Ilsede Gemeinderat entscheidet am Donnerstag - In Ilsede steigen die Kita-Gebühren

Im Rahmen der Ausschusssitzung für Finanzen und Wirtschaftsförderung der Gemeinde Ilsede wurde einer Beschlussvorlage zugestimmt, die eine Gebührenerhöhung im Bereich der Kindertagesstätten vorsieht. Am 30. März soll der Rat in seiner Sitzung ab 18.30 Uhr im Rathaus darüber entscheiden.

28.03.2017
Ilsede Mit Einschränkungen ist weiter zu rechnen - Ortsdurchfahrt Klein Ilsede: Nur Anwohner dürfen rein

Hin und Her um die Aufhebung der Vollsperrung der Ortsdurchfahrt von Klein Ilsede (PAZ berichtete): Am Freitag bestätigte ein Mitarbeiter der zuständigen Landesbehörde für Straßenbau auf Nachfrage der PAZ, dass die Sperrung von Montag an aufgehoben sei - was sich nun doch etwas anders gestaltet.

28.03.2017