Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Ilsede Ilseder Mensa: Kreis lässt Angebot links liegen
Kreis Peine Ilsede Ilseder Mensa: Kreis lässt Angebot links liegen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
23:07 10.12.2009
Auf frisches Essen in der Mensa werden die Schüler des Schulzentrums Groß Ilsede wohl noch ein paar Wochen warten müssen. Quelle: Archiv
Anzeige

In der Ilseder Mensa bleibt auch nach Weihnachten die Küche kalt: Obwohl der Koch und Kaufmann Alexander Hartwig aus Bettrum im Landkreis Hildesheim ein Angebot für den Betrieb der Mensa abgegeben hat, bekommt er keine Antwort aus dem Kreishaus. „Wir verhandeln zurzeit intensiv mit der Lebenshilfe Berkhöpen-Burgdorf“, sagt Landkreis-Sprecher Henrik Kühn auf Anfrage der PAZ.

Ein konkretes Angebot der Lebenshilfe liegt allerdings noch nicht vor, sagt Geschäftsführer Uwe Hiltner auf Nachfrage. „Wir prüfen zurzeit, ob wir den Betrieb der Ilseder Mensa überhaupt gewährleisten können“, sagt er. Preise für das Essen kann Hiltner daher noch nicht nennen. Hartwig plant mit drei Euro für ein Fleischgericht. Dazu will er täglich ein vegetarisches Gericht für 2,50 Euro und einen Salat für zwei Euro anbieten. Er hat ein Konzept gestrickt, das eine bargeldlose Bezahlung per Chip-Karte vorsieht. Die Schüler können ihre Gerichte auch über das Internet bestellen.

„Zurzeit beliefere ich schon das Schulzentrum in der Gemeinde Söhlde“, sagt Hartwig. Dessen Leiter, Uwe Meinhardt, ist mit dem Service von Hartwig sehr zufrieden. „Nicht nur den Schülern schmeckt es, auch viele Kollegen nutzen die Mensa regelmäßig“, sagt er und betont, dass Hartwig stets flexibel reagiert und auch direkt ansprechbar sei.

Hartwig ist verärgert, dass der Landkreis behauptet, er finde keinen Betreiber: „Ich kann innerhalb von drei bis vier Wochen loslegen“, sagt er. Sein Konzept sieht vor, dass er eng mit dem Arbeitsamt zusammenarbeitet und auch Schülern Praktika in seinem Betrieb anbieten will.

Kühn sagt, der Landkreis wolle bei der Beauftragung auf Nummer sicher gehen, um nicht wieder kurzfristig eine Pleite zu erleben. „Wenn sich das Konzept nicht umsetzen lässt, hätte das auf die Nutzungsfrequenz der Mensa vermutlich negative Folgen.“

pif

Ilsede Ilseder Hüttengelände - Dampfzentrale: Ruhe in Frieden?

Ende einer Ära: Ab sofort bereitet eine Firma den Abbau der zuletzt umstrittenen Dampfzentrale vor. Die Freien Bürger Ilsede forderten im Ilseder Rat erneut die Auflösung des Planungsverbandes, der das Hüttengelände verwaltet: „Das ist Quatsch!“, sagt dazu Vorsitzender Werner Kirschner.

09.12.2009

Lange Tagesordnung: Eine Personalie, der Haushaltsplan 2010 sowie zahlreiche Einzelentscheidungen in Sachen Kinderbetreuung waren gestern Abend Themen während der Sitzung des Gemeinderates im Ilseder Rathaus.

09.12.2009
Ilsede Ilseder Rat debattiert - „Haushalt ist auf Kante genäht“

Die Zahlen sind dramatisch: 2,3 Millionen Euro neue Schulden muss die Gemeinde Ilsede im kommenden Jahr machen, um die Fixkosten zahlen und notwendige Investitionen tätigen zu können. Ende 2010 wird die Gemeinde dann satte 13,2 Millionen Euro Gesamtschulden vor sich herschieben.

07.12.2009
Anzeige