Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Ilsede Ilseder Kinder erkundeten das Peiner Polizeikommissariat
Kreis Peine Ilsede Ilseder Kinder erkundeten das Peiner Polizeikommissariat
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:00 16.07.2018
Diana Galbach und Rolf Meine von der Ferienbetreuung sowie Polizist Hans-Hinrich Ahrens mit den Kindern im Peiner Polizeikommissariat. Quelle: Dennis Nobbe
Ilsede/Peine

Polizist Hans-Hinrich Ahrens, zuständig für den Bereich Prävention, führte die Kinder, die von den Betreuern Diana Galbach und Rolf Meine begleitet wurden, durch das Gebäude und über den Hof des Polizeikommissariats.

Im Schulungsraum erzählte Ahrens den Gästen etwas über die Einsatzbereiche der Polizei und erklärte, mit welcher Ausrüstung dabei gearbeitet wird. Da durften die Kinder auch schon einmal selbst Schutzkleidung anlegen oder Handschellen herumreichen – doch dabei war natürlich Vorsicht geboten. „Wer die Handschellen anlegt, muss hierbleiben“, sagte Ahrens augenzwinkernd.

Platz nehmen im Einsatzfahrzeug

Im weiteren Verlauf der rund dreistündigen Führung konnten die Kinder auch einigen der Polizisten bei der Arbeit über die Schulter gucken. Besonders aufgeregt waren die Besucher, als sie selbst einmal in einem Einsatzfahrzeug Platz nehmen durften. Schnell wurde ihnen dabei klar, dass sie ohne fremde Hilfe nicht mehr aus dem hinteren Teil des Wagens herauskommen, wenn die Türen einmal geschlossen sind.

Eigentlich hätte auch ein Rundgang durch den Bereich mit den Gewahrsamszellen zum Programm gehört. „Eine der Zellen ist aber derzeit belegt, deshalb können wir dort nicht hin“, erklärte Ahrens den Kindern.

Nachfrage am Programm ist groß

Übrigens sind am 27. Juli noch einmal 19 Kinder im Rahmen des Ilseder Ferienprogramms zu Besuch bei der Peiner Polizei. „Da ist die Nachfrage immer groß“, erklärte Betreuer Meine. „Und diesmal konnte man sich nicht für beide, sondern nur für einen der Termine anmelden. So können wir verhindern, dass Plätze frei bleiben.“

Von Dennis Nobbe

Die Solschener Landjugend machte sich für ein Wochenende auf den Weg nach Fritzlar, um am deutschen Landjugendtag teilzunehmen. 450 junge Leute allein aus Niedersachsen nutzten die Möglichkeit, mit dem Sonderzug nach Hessen zu reisen.

15.07.2018

Die 24-jährige Katharina Krueger stammt aus Ölsburg und studiert seit 2015 Management im Gesundheitswesen an der Ostfalia-Hochschule in Wolfsburg. Beworben hat sie sich um ein Deutschland-Stipendium – und war bereits 2017 erfolgreich: Ein Jahr lang bekommt sie 300 Euro monatlich als Unterstützung.

14.07.2018

Gemeinsam erliefen sie den zweiten Rang, für die Gemeinschaft soll das Preisgeld nun auch genutzt werden: Mit den 1000 Euro, die die Gemeinde Ilsede bei der PAZ-Gesundheitsaktion „Peine bewegt sich“ gewonnen hat, möchte der Bürgermeister gleich vier Sport-Projekte unterstützen.

14.07.2018