Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Ilsede Ilseder Aktivisten demonstrierten für Tierrechte
Kreis Peine Ilsede Ilseder Aktivisten demonstrierten für Tierrechte
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
23:00 02.10.2017
Helga Laue (3.v.r.) aus Adenstedt war bei der Demonstration in Lüneburg dabei. Quelle: Privat
Anzeige
Ilsede

Die Bürgerinitiative um die Adenstedterin Helga Laue ist Mitglied im Agrarbündnis Niedersachsen, dieses verlangt konkrete Maßnahmen für bäuerliche Betriebe, Tierschutz und Umweltschutz. „Nach den Bundestagswahlen muss der agrarpolitische Stillstand der vergangenen Jahre überwunden werden. Die Weichen müssen wir gemeinsam für eine bäuerliche und gesellschaftlich akzeptierte Landwirtschaft stellen“, forderten die Sprecher des Agrarbündnisses im Rahmen einer Vorab-Aktion der Konferenz, die vor Kurzem in Lüneburg statt gefunden hat.

„Die neue Bundesregierung und die Länder müssen jetzt einen Umbau zu einer tiergerechten und umweltschonenden bäuerlichen Nutztierhaltung einleiten. Ein entsprechendes Programm muss in den neuen Koalitionsvertrag einfließen – mit einem genauen Zeitplan, einer gesicherten Finanzierung und konkreten Vorgaben, welche Gesetze geändert werden müssen“, fordert Tilman Uhlenhaut, stellvertretender Geschäftsführer des BUND-Niedersachsen.

Den Vorsitz der Agrarministerkonferenz hat zur Zeit Niedersachsen mit Landwirtschaftsminister Christian Meyer (Grüne). Dieser versprach in einer Pressemitteilung, sich dafür einzusetzen, „dass Bund und Länder mit der rechtsverbindlichen Umsetzung einer gemeinsamen nationalen Tierwohlstrategie ,endlich Nägel mit Köpfen’ machen.“

Helga Laue betont: „Seit mehreren Jahren setzt sich die Bürgerinitiative für Tierrechte und die Rückkehr zur kleinbäuerlichen Landwirtschaft ein.“ Immer wieder fahren die Aktivisten zu Veranstaltungen, um für ihre Anliegen zu demonstrieren – diesmal in Lüneburg.

Von Antje Ehlers

Kein Platz blieb am Samstag bei der ersten niedersächsischen Rednernacht in der Ilseder Gebläsehalle frei. Es war so voll, dass per Videoleinwand immer wieder dazu aufgefordert wurde, keine Lücken in den Stuhlreihen zu lassen. Eingeladen hatte das Beratungsunternehmen „Gedankentanken“, das dieses Format bundesweit anbietet.

02.10.2017

Die Gadenstedter Feuerwehr will den Nachwuchs fördern: Aus diesem Grund wird jetzt für Kinder im Alter von sechs bis zwölf Jahren die Kinderfeuerwehr „Löschflöhe“ gegründet. Losgehen soll es im Oktober.

30.09.2017

Nachdem bereits am Mittwoch mehrere Tausend Besucher den Weg nach Groß Lafferde gefunden hatten, riss der Besucherstrom auch am zweiten Markttag nicht ab. Zwar war am Vormittag größtenteils noch ein Durchkommen in den Marktstraßen möglich, doch ab Mittag sorgte dichtes Gedränge für nur langsames Fortkommen. Dennoch war die Stimmung gut.

02.10.2017
Anzeige