Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Ilsede Dumm gelaufen: Spuren im Schnee führen Polizei zum Einbrecher
Kreis Peine Ilsede Dumm gelaufen: Spuren im Schnee führen Polizei zum Einbrecher
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:40 27.01.2019
In diesem Fall hatte die Polizei leichtes Spiel: Sie brauchte einfach nur den Spuren im Schnee zu folgen. Quelle: Archiv
Groß Bülten

So eine Geschichte erlebt die Polizei auch nicht alle Tage: Nachdem ein 34-jähriger Ilseder in der Nacht von Freitag auf Samstag, gegen 1.21 Uhr, in eine Gaststätte im Triftweg in Groß Bülten eingebrochen war, führten Fußspuren die Polizei direkt bis zu seiner Wohnung.

Polizei folgt Spuren im Schnee

Der junge Mann hatte in einem Büro der Gaststätte einen Umschlag und ein Kellnerportemonnaie mit Bargeld gestohlen und sich dann aus dem Staub gemacht. Aufgrund seiner Schuhspuren im Schnee konnte die Polizei den Täter vom Tatort bis zu seiner Wohnanschrift verfolgen und dort festnehmen.

Nach anfänglichem Leugnen gab er schließlich die Tat zu.

Von der Redaktion

Die Entscheidung ist gefallen – im neuen Lindenquartier wird Investor THI ein völlig neues Stadtviertel mit großem Supermarkt, weiteren Geschäften, Arztpraxen, Gastronomie und Wohnungen gestalten. Die PAZ hat sich in Politik und Handel umgehört, was dort über die Pläne für das Areal rund um die Hertie-Brache gedacht wird.

25.01.2019

Mit einem in Oberg gestohlenen BMW lieferte sich der Autodieb in der Nacht zu Freitag eine wilde Verfolgungsfahrt mit der Polizei über die A2 und durch das Braunschweiger Stadtgebiet. Dort konnte er schließlich gestoppt werden.

25.01.2019

Ein Ilseder wurde vom Amtsgericht Peine jetzt zu 500 Euro Geldstrafe wegen Erregung öffentlichen Ärgernisses verurteilt. Der 20-Jährige soll sich am 12. August und 5. September 2018 völlig unbekleidet auf seinem Grundstück aufgehalten und dadurch vorbeigehende Passanten belästigt haben.

25.01.2019