Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / 1 ° wolkig

Navigation:
Ilsede: Debatte um Schulschließung

Grundschulreform in Ilsede Ilsede: Debatte um Schulschließung

Kippt heute die Grundschulreform in Ilsede? Der Schulausschuss debattiert am Abend unter anderem über die Schließung der Grundschule in Klein Ilsede – Überraschungen nicht ausgeschlossen.

Voriger Artikel
Spende an Behindertenhilfe
Nächster Artikel
Pläne werden neu ausgelegt

Groß Ilsede. Eigentlich steht der Beschluss seit 2007: Im Sommer 2011 sollen die Grundschul-Standorte Klein Ilsede, Solschen und Groß Bülten geschlossenen werden. Doch auf Antrag der Mehrheitsgruppe SPD/Grüne/Rohne im Ilseder Rat kommt zumindest die Schließung der Klein Ilseder Grundschule heute Abend nochmals auf die Tagesordnung.

Auslöser ist unter anderem die Aussage von Manfred Balke, Leiter der Grund- und Hauptschule Groß Ilsede, dass der Klein Ilseder Standort noch drei Jahre bestehen bleiben solle. Als Gründe führt er unter anderem die noch ausreichend hohen Schülerzahlen in Klein Ilsede sowie den Raummangel und die unzureichend ausgestattete Jungentoilette in Groß Ilsede an. Unterstützung erhält Balke von Eltern aus Klein Ilsede (siehe Leserbriefe), aber auch Groß Ilsede. „Wir sind der Meinung, dass der Zusammenschluss der Schulen schlecht vorbereitet ist“, sagt zum Beispiel der Groß Ilseder Elternvertreter Markus Pannke. Diesen Eindruck haben teilweise auch die Mitglieder der Mehrheitsgruppe SPD/Grüne/Rohne.

„Wir nehmen die Hinweise von Herrn Balke sehr ernst“, sagt SPD-Fraktions-Chefin Marita Heuer. Während der Sitzung wolle man von der Verwaltung den Stand der Vorbereitungen genau erklärt bekommen – und dann ergebnisoffen entscheiden. Ob das auch heißen könnte, dass der Beschluss von 2007 noch einmal geändert wird – dazu wollte sich Heuer nicht äußern.

Mit „purem Entsetzen“ nimmt der CDU/FDP-Fraktionvorsitzender Günter Mertins die neuerliche Diskussion zur Kenntnis. „Wenn jetzt Gemeindepolitik danach gemacht wird, ob es auf der Jungentoilette stinkt, habe ich dafür kein Verständnis“, empört sich der Christdemokrat. Kippe jetzt der Beschluss, hätten vor allem die Eltern in den anderen Ortschaften kein Verständnis dafür. „Herr Balke hatte drei Jahre Zeit, an einem Konzept mitzuarbeiten. Er soll lieber anständig Schule machen statt Politik“, sagt Mertins mit Nachdruck.

mu

▶ Die öffentliche Sitzung findet heute ab 18.15 Uhr im Ilseder Rathaus statt.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
7a85f416-d829-11e7-9deb-d9e101ec633c
Erster Schnee im Peiner Land

In der Nacht vom Samstag auf Sonntag hatte sich eine dicke Schneedecke über das Peiner Land gelegt. Hier gibt es die besten Schnappschüsse...

Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr