Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / 0 ° Schneeregen

Navigation:
Hüttenverein baut die Umformerstation um

Ilsede Hüttenverein baut die Umformerstation um

Für rund 70000 Euro wird derzeit die Umformerstation auf dem Hüttengelände umgebaut. Der Hüttenverein "Haus der Geschichte" will aus dem ehemaligen Industriegebäude neben dem Kugelwasserturm Vereinsheim, Ausstellungsfläche aber auch ein Veranstaltungszentrum machen - und dafür die Wito mit ins Boot holen.

Voriger Artikel
Schlecker-Pleite: Heil fordert Unterstützung aus Berlin
Nächster Artikel
Kreisbücherei: Unruh stellte neue Bücher vor

Die Vereinsmitglieder im großen Saal der Umformerstation.

Quelle: sip

Groß Ilsede. "Rund 8000 Euro haben wir bereits in den Umbau hineingesteckt", sagt Vereinsvorsitzender Klaus-Henning Großpietsch und blickt in den 280 Quadratmeter großen Saal der Umformerstation. Der Betonboden ist staubig, denn vor kurzem wurde am südlichen Ende des Saals ein Durchbruch zum dahinter liegenden Raum gestemmt. "Dort stand früher die Trafo-Station", sagt Großpietsch. Von dem "Trafo-Raum" aus führt derzeit noch eine rostige Tür nach draußen. "Der Durchbruch schafft aus dem Hauptraum einen Fluchtweg. Außerdem kommt man von hier aus später nach links und rechts zu den Toiletten", erklärt er. Auch eine Küche soll an der Wasserturm-Seite des Gebäudes entstehen.

Über eine provisorische Leiter geht es nach oben, in die Räume über den Toiletten. "Hier wird unser Hüttenarchiv Platz finden", sagt Großpietsch, "Dokumente, Bilder - alles was wir über die Ilseder Hütte gesammelt haben".

Die besten Ausstellungsstücke sollen im Keller zu sehen sein, hier sind neben Stahlstelen schon die Stellwände der Ausstellung "Spurensuche" aus der Gebläsehalle aufgebaut. Von einer Sitztreppe aus können Besucher - die Ausstellung soll sich vor allem an Schüler und junge Menschen richten - an die Wand projizierte Filme über die Hütte anschauen. Auch die Schaltschränke aus der abgerissenen Dampfzentrale haben die Vereinsmitglieder hier aufgebaut.

Am 17. Mai, Christi Himmelfahrt, soll die Umformerstation samt neuer Terrasse eröffnet und dann für Feiern vermietet werden. Der Verein wünscht sich eine Zusammenarbeit mit der Wito. "Die Fördergesellschaft organisiert bereits die Vermietung der Gebläsehalle - dass soll sie auch für die Umformerstation übernehmen", findet Großpietsch. Sollte etwa das Foyer der Gebläsehalle bereits ausgebucht sein, könnte in die Umformerstation ausgewichen werden.

Hintergrund zur Finanzierung: Der Planungsverband hat die Umformerstation 2011 für einen obligatorischen Euro an eine vereinsnahe Stiftung abgegeben, die ihn wiederum an den Hüttenverein vermietet. Der 88 Mitglieder starke Verein lässt die Umformerstation seit zwei Monaten von einheimischen Firmen ausbauen. Veranschlagte Kosten betragen 70000 Euro, davon werden 28000 Euro durch Spenden, der Rest aus der Vereinskasse und durch persönliche Darlehen von Mitgliedern finanziert.

sip

Voriger Artikel
Nächster Artikel
7a85f416-d829-11e7-9deb-d9e101ec633c
Erster Schnee im Peiner Land

In der Nacht vom Samstag auf Sonntag hatte sich eine dicke Schneedecke über das Peiner Land gelegt. Hier gibt es die besten Schnappschüsse...

Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr