Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Ilsede Hüttengelände: Radieschen statt Roheisen
Kreis Peine Ilsede Hüttengelände: Radieschen statt Roheisen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
23:08 15.06.2009
Der Anfang ist gemacht: Robert Jacob (rechts) und Werner Kirschner (Mitte) legen die Metallkassette in den Grundstein des neuen Lidl-Marktes auf dem Ilseder Hüttengelände. Quelle: sip

Ilsede-Groß Ilsede. Dort wurde damals im Werk Roheisen hergestellt – bald gibt es dort unter anderem Radieschen zu kaufen. Sicher in einer Metallkassette verstaut, wurden die traditionellen Glücksbringer gestern auf der Baustelle einzementiert. Der Grundstein für das 1050 Quadratmeter große Gebäude am Busbahnhof ist damit gelegt.

„Wir freuen uns, dass am Schluss alles geklappt hat“, sagte Werner Kirschner, Vorsitzender des Planungsverbandes. Der Verband ist auf dem Ilseder Hüttengelände für die Ansiedelung von Betrieben zuständig. „Eigentlich sollen wir hier Handwerksbetriebe ansiedeln, doch der neue Markt wird vielen Menschen nützen“, betonte er.

Der Standort hinter dem Busbahnhof sei ein idealer Platz für den Verbrauchermarkt, stimmte auch Immobilieneleiter Ulrich Mühlhoff von der Lidl-Regionalgesellschaft zu. Er erklärte: „Ich wünsche uns allen, dass der Markt auch das Hüttengelände befruchtet.“ In der Tat sei bereits ein weiterer Dienstleister im Gespräch, verriet Kirschner: Der Bau einer Auto-Selbstwaschanlage in unmittelbarer Nähe zum Markt sei geplant.

Etwa bis Mitte September werden die Bauarbeiten am Lidl-Markt andauern, verkündete Projektentwickler Robert Jacob von der Baubetreuungs- und Investorgesellschaft Braunschweig, nachdem er gemeinsam mit Kirschner, Mühlhoff, Ilsedes Bürgermeister Wilfried Brandes (SPD), Lahstedts Bürgermeister Klaus Dieter Grimm (parteilos) sowie Vertretern der Norddeutschen Immobiliengesellschaft und der Baugesellschaft den Grundstein gelegt hatte.

Die Kosten für das Projekt betragen 1,8 Millionen Euro. Ende September soll der Markt mit einer Verkaufsfläche von rund 800 Quadratmetern eröffnet werden.

Simon Polreich

Strahlend steht die Sonne am Himmel und ebenso strahlend werden die Besucher im Garten von Birgit und Werner Enders begrüßt. Die Agenda21-Aktion „Offene Pforte Peine“ beginnt in diesem Jahr in Ölsburg. Anders als befürchtet ist der Wettergott den Gartenfreunden freundlich gesonnen.

15.06.2009
Ilsede St.-Pancratii-Kirchengemeinde Solschen - Spielkreis kriegt das Kind geschaukelt

Etliche Jahre hat es gedauert, über 6000 Euro schließlich gekostet – doch die Anstrengungen für die neue Nestschaukel auf dem Gelände des Kinderspielkreises der St.-Pancratii-Kirchengemeinde Solschen scheinen sich gelohnt zu haben. Jedenfalls konnten es die Kinder gestern kaum abwarten, das Spielgerät in Beschlag zu nehmen.

13.06.2009
Ilsede Ölsburger Hobby-Tüftler - Hermann Fricke heizt ein

Er war jahrelang Lokführer der Verkehrsbetriebe Peine-Salzgitter und privat begeisterter Camper. Doch vor allem ist Hermann Fricke Erfinder. Jetzt hat der Ölsburger einen umweltfreundlichen und sparsamen Ofen entwickelt.

10.06.2009