Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 2 ° Gewitter

Navigation:
Hobbykunst-Ausstellung in Ilsede steht an

Ilsede Hobbykunst-Ausstellung in Ilsede steht an

Ilsede. Es ist wieder so weit: Die 49. Hobbykunst-Ausstellung im Ilseder Gymnasium steht am Sonnabend/Sonntag, 16./17. November, in der Aula und in der Mensa des Ilseder Gymnasiums an.

Voriger Artikel
Spender für den Leukämie-Kranken Graig Huter auf Hawaii gefunden
Nächster Artikel
Musikalisches Wochenende im Peiner Südkreis

Jutta Gappenberger.

Quelle: Archiv

Überall im Landkreis hängt Organisatorin Jutta Gappenberger derzeit Plakate auf. Tausende Besucher aus dem Kreis und weit darüberhinaus werden erwartet. „40 ausgesuchte Hobbykünstler präsentieren Weihnachtsdekorationen, zauberhafte Stoffideen, gestrickte Pullover, Mützen, Schals genähte Jacken, Kleider und Stulpen, Zubehör für den Hund, Kinderkleidung, Schmuck, Seife, Karten, Geschenkverpackungen, Figuren aus Schrauben und Keramik für Haus und Garten“, zählt die Lahstedterin auf, die sich schon sehr auf die Großveranstaltung freut. „Karin Filodda ist wieder mit ihren wunderschönen Hüten und passenden Handtaschen dabei“, so Gappenberger.

Des weiteren gibt es für den Garten „Deko aus Blech“, aus Baumstämmen grob gesägte Engel mit Rinde, Futterhäuschen, Insektenkästen und „Betonzauber“. „Es ist für jeden Geschmack etwas dabei“, verspricht die Organisatorin.

Auch für den guten Zweck wird wieder viel getan: 220 selbst gebackene Torten werden angeboten, ebenso wie Waffeln, Fischbrötchen, Bratwurst und Pommes. In vier Kaffeestuben kann der Kuchen vor Ort verzehrt oder mit nach Hause genommen werden.

Dem Fanfarenzug Ölsburg und der Turnsparte der SG Adenstedt kommt der Erlös des Essensverkauf zugute. „Wir alle freuen uns auf viele Besucher“, so Gappenberger.

Die Ausstellung ist am 16. und 17. November, von 11 Uhr bis 17.30 Uhr.

sip

Voriger Artikel
Nächster Artikel
41dcc470-c30a-11e7-b1f6-dddb838e1856
Die Gröpern-Töpfereien im Bereich Glockenstraße/Schützenstraße

Bei umfangeichen Ausgrabungen unter der heutigen City-Galerie und beim Ausbau der Glocken- und Schützenstraße fand der Peiner Archäologe Thomas Budde großen Mengen Keramik sowie zahlreiche Ofenreste, Gräben, Sickergruben und Brunnen für die Be- und Entwässerung der Ofenstandorte.

Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr