Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Ilsede Herzlicher Empfang für neuen Ersten Gemeinderat
Kreis Peine Ilsede Herzlicher Empfang für neuen Ersten Gemeinderat
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:00 01.03.2016
Michael Take an seinem neuen Arbeitsplatz im Ilseder Rathaus Quelle: jaw
Anzeige

Ganz entspannt konnte Take seinen ersten Arbeitstag antreten. Vor seinem Dienstantritt war der 36-Jährige für zweieinhalb Monate nach Neuseeland gereist. „Das schönste Land der Welt“, schwärmt Take noch von seiner Reise, „und sehr vielseitig“. Nun sei er aber doch froh, wieder zu Hause angekommen zu sein.

Ankommen, das müsse er auch erst noch in seinem Job. Wenngleich der Empfang im Rathaus sehr herzlich ausgefallen sei. „Das Büro war geschmückt“, erzählt er mit einem Lachen. „Ich konnte mich gleich wohlfühlen.“ An seinem ersten Arbeitstag stand für den 36-Jährigen, der die allgemeine Vertretung des Bürgermeisters übernommen hat, erst einmal das Kennenlernen der Mitarbeiter auf dem Programm. Auch der Kalender für die kommenden anderthalb Monate wurde gepflegt und die Rathaus-Außenstelle in Gadenstedt besucht.

Was er sich in der nächsten Zeit vorgenommen hat? „Es wäre vermessen, gleich am ersten Tag mit großen Projekten einzusteigen“, sagt Take bescheiden. Allerdings sei durch die Fusion von Ilsede und Lahstedt zur neuen Gemeinde Ilsede einiges aufzuarbeiten, wie zum Beispiel die fehlenden Jahresabschlüsse. „Diese möglichst schnell abzuarbeiten hat jetzt Priorität.“ Zudem wolle er gemeinsam mit den Kollegen überlegen, was man noch optimieren könne.

Der Ilseder Rat hatte am 10. Dezember vergangenen Jahres Take einstimmig zum Ersten Gemeinderat und damit zum Bürgermeister-Vertreter für die Dauer von acht Jahren gewählt. Zuvor war der Diplom-Verwaltungswirt bei der Region Hannover im Rechnungsprüfungsamt tätig. Übergangsweise hatte Hans-Joachim Kloster die Stellvertretung des Bürgermeisters übernommen. Er hatte jedoch angekündigt, für das Amt nicht mehr zur Verfügung zu stehen.

Take lebt zurzeit in Hannover, plant aber einen Umzug in die Gemeinde Ilsede. „Ich suche bereits“, verriet er im Gespräch mit der PAZ.

mir

Ilsede. Wer Profis suche, möge in den „Gelben Seiten“ fündig werden, sagt man. Das Glück, das Menschen zusammenführt, lässt sich hingegen nicht zielstrebig finden, sondern oft nur auf wirklich mühsamen und gefährlichen Umwegen.

01.03.2016

Die Band „It’s M.E.“ stammt aus Hannover und ist als Trio und als Duo mit der Besetzung Gitarre, Schlagzeug, Keyboard und Gesang zu hören. Im Peiner Land ist sie nicht unbekannt, war die Gruppe doch schon mehrmals, zuletzt vor zwei Jahren, in der Alten Stellmacherei in Gadenstedt bei Jutta Reuting zu Gast.

29.02.2016

Die Idee stammt aus dem englischsprachigen Raum und der anglikanischen Kirche. Im November vergangenen Jahres ist nun auch in Oberg ein so genannter Fresh-X-Intro-Kurs gestartet. Die Abkürzung steht für „Fresh Expressions of Church“.

26.02.2016
Anzeige