Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 5 ° Regen

Navigation:
Herbstmarkt in Gadenstedt

Veranstalter zeigten sich zufrieden Herbstmarkt in Gadenstedt

Zwei Tage lang stand der Parkplatz des Möbelhause Schulenburg an der B 444 wieder im Zeichen des Herbstmarktes. Etliche Aussteller nutzten die Gelegenheit, ihre Produkte vorzustellen und die Fragen der interessierten Besucher zu beantworten.

Voriger Artikel
Neuer Leiter der Volksbank
Nächster Artikel
Kunst unterm Scheunendach war ein voller Erfolg

v.l.: Martin Hoffmann (Ferienprogramm), Tilman Sperling (Geschäftsführer Schulenburg), Sylvia Wilke-Pätzold (Gemeinde Ilsede), Wolfram Gnädig (Wirtschaftsförderer der Gemeinde Ilsede)
 

Quelle: Antje Ehlers

Gadenstedt.  Einen Blickfang boten dabei zum Beispiel die Kürbisse eines Hofladens aus Adenstedt, die mit ihren leuchtenden Farben zum Näherkommen einluden. Ein paar Meter weiter gab es selbst genähte Kindermode, und auch der Bedarf an Blumenzwiebeln konnte gedeckt werden. Im Messezelt gab es die Möglichkeit, mit Anbietern ins Gespräch zu kommen und sich für eine Umgestaltung in Haus, Hof oder Garten inspirieren zu lassen. Auch Angebote für Jedermanns Gesundheit waren vertreten. Ebenso gab es Stände mit Schmuck oder Köstlichkeiten aus eigener Produktion. Am Stand der PAZ durfte gegen eine geringe Spende zugunsten von „Keiner soll einsam sein“ am Glücksrad gedreht werden. So manch einer durfte sich über einen kleinen Gewinn freuen. Auf dem Außengelände war ein Autohaus mit mehreren Elektrofahrzeugen vertreten, hier bekundeten etliche Besucher Interesse und nutzten die Gelegenheit zu spontanen Probefahrten.

Für Kinder waren ein Karussell und eine Hüpfburg aufgebaut, und für das leibliche Wohl war hinreichend gesorgt. Die sonstigen Ausstellungsstücke des Möbelgeschäftes waren zu Sitzgruppen arrangiert, so bestand dort die Möglichkeit zu einem netten Plausch oder einfach nur zum Ausruhen.

Trotz - oder gerade wegen - des guten Wetters kamen die Besucher anfangs zögerlich. Erst im Laufe des Tages stieg das Interesse. Ähnlich sah es am Sonntag aus. Dennoch zeigten sich Tilman Sperling, Geschäftsführer des Möbelhauses, und Wolfram Gnädig, Wirtschaftsförderer der Gemeinde Ilsede und mit einem Stand vertreten, zufrieden. „Wir wünschen uns zwar mehr regionale Anbieter, dennoch bestätigen uns die Besucherzahlen das Interesse an einer solchen Veranstaltung“, bekräftigten sie. Bedauerlicherweise mussten die Rundflüge mit einem Hubschrauber, auf die sich manch einer gefreut hatte, aufgrund eines technischen Defektes kurzfristig ausfallen.

Von Antje Ehlers

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Ilsede
9192af78-fd04-11e7-ab43-ba738207d34c
Sturmbilanz im Landkreis Peine

Der Orkan „Friederike“ hat auch das Peiner Land massiv getroffen: Insgesamt gab es 133 sturmbedingte Einsätze am vergangenen Donnerstag. Etwa 40 Bäume stürzten um, zahlreiche Dächer wurden teilweise abgedeckt.

Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr