Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 1 ° Schneeregen

Navigation:
Hamsterrad von draußen anschauen

Kirche startet Projekt Hamsterrad von draußen anschauen

„Kirche auf neuen Wegen“ heißt das Motto der evangelischen St.-Nikolai-Kirchengemeinde in Groß Ilsede. Und so gibt es immer wieder ungewöhnliche Gottesdienste und interessante Veranstaltungen. Am Mittwoch startet ein besonderes Projekt: Zusammen mit interessierten Besuchern möchte Pastor Walter Faerber eine „Reise in die christliche Spiritualität“ unternehmen.

Voriger Artikel
Wenn die Ilseder die Römer stemmen
Nächster Artikel
Riesen-Party trotz Regens

Das Plakat zur Veranstaltungsreihe.

Quelle: mu

Ilsede-Groß Ilsede. „Menschen funktionieren nicht wie Roboter, sondern sie haben Tiefe“, erläutert Faerber. Viele hätten jedoch verlernt, diese tiefere Dimension wahrzunehmen. „Die heutige Zeit ist von Materialismus bestimmt. Alles, was nicht gemessen oder gewogen werden kann, ist nichts mehr wert“, beklagt der Geistliche. Und genau dort setzt die Veranstaltungsreihe an.

„Während der spirituellen Reise wollen wir Dinge untersuchen, die mehr in der Tiefe liegen“, erklärt Faerber. Dabei solle jedoch nicht intellektuell „abgehoben werden“. In kleinen Gruppen gibt es viel mehr zahlreiche praktische Schritten und Anleitungen für den Alltag. So sind Übungen zu einer inneren Gelassenheit sowie eine Überprüfung der Zeitgestaltung geplant.

Es gehe außerdem darum, die Haltung zum eigenen Leben zu überdenken. „Wir wollen uns das Hamsterrad einmal von draußen anschauen“, erläutert Faerber mit einem Schmunzeln und fügt dann ernst hinzu: „In der heutigen materialistischen Welt wird der Mensch als funktionierendes Teil innerhalb einer Maschine gesehen. Der Mensch muss aber nicht nur funktionieren. Er hat die Wahl und einen freien Willen.“

Diese Gedanken sollen während des Projektes vertieft werden. Vorkenntnisse werden nicht vorausgesetzt. „Aber auch wer schon lange über den christlichen Glauben nachdenkt, sollte sich auf neue Erfahrungen einstellen“, sagt der Pastor, dem die Vorfreude auf die Veranstaltung deutlich anzumerken ist. „Das neue Projekt ist eine Entdeckungsreise in die Welt der Freiheit. Die Tür dorthin verbirgt sich mitten im Leben. Gemeinsam wollen wir sie finden und öffnen.“

Die Veranstaltungsreihe beginnt am Mittwoch, 2. September, um 20 Uhr im Gemeindehaus, Dorfstraße 36 in Groß Ilsede. Sie wird bis Ende Oktober jeden Mittwochabend fortgesetzt. Der Eintritt ist frei, jeder Abend ist in sich abgeschlossen.

Tobias Mull

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Ilsede
2cb2a8f2-fa9c-11e7-8cfd-2dcc7707deae
Modellbahn- und Spielzeugbörse im Peiner Forum

Am Sonntag findet eine große Modelleisenbahn- und Spielzeugbörse statt. Mehrere tausend Loks und mehr als 10 000 Modellautos werden zum Kauf und Tausch angeboten.

Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr