Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Ilsede Gymnasium Groß Ilsede: Förderverein spendete neue Möbel
Kreis Peine Ilsede Gymnasium Groß Ilsede: Förderverein spendete neue Möbel
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:00 08.10.2016
Schulleitung, Förderverein und Schüler zeigen einen Teil der neuen Sitzbänke. Quelle: oh
Anzeige

Diese Pausenhalle wird überwiegend durch Schüler der Oberstufe genutzt. Der Förderverein unterstützte den Wunsch der Schülervertretung, die mehr als 20 Jahre alten und viel benutzten Sitzbänke zu ersetzen.

Nach Zusage eines Budgets in Höhe von 5000 Euro organisierten die Schülervertreter Mira Brandes, Marvin Alkan, Gianni Cakaloglu und Oskar Bläsig die Anschaffung in Eigenregie. Sie holten Angebote ein, führten Preisverhandlungen und bestellten schließlich in Abstimmung mit dem Förderverein und der Schulleitung die Möbel. Bei der Auswahl beachteten sie strenge Brandschutzauflagen und suchten gezielt nach pflegeleichten Materialien.

Die formelle Übergabe der zwei Sitzecken mit zusätzlichen Sesseln an die Schüler erfolgte in einer gut gefüllten Pausenhalle durch Heinz Möller (Vorsitzender) und Michael Wallis (Schatzmeister) vom Förderverein. Anwesend waren desweiteren die Schulleiterin Elke Heinzel und ihre Stellvertreterin Angela Heßke.

Mira Brandes bedankte sich im Namen der Schülervertretung für die Unterstützung durch den Förderverein und berichtete, dass die neuen Möbel von den Schülern des Gymnasiums sehr gut angenommen würden. „Ich bin dankbar, dass der Schulalltag nun bequemer geworden ist, und die Pausenhalle außerdem noch eine Aufwertung erfahren hat“, sagte sie.

rd

Groß Lafferde. Die Ilseder Ortschaft Groß Lafferde musste in den vergangenen Jahren etliche Nackenschläge hinnehmen. Einige Geschäfte machten dicht, die beiden Banken schlossen ihre Filialen – und ob die Schule im Dorf eine Zukunft hat, ist ungewiss. Jetzt will die Ilseder Wirtschaftsförderung Entwicklungsperspektiven für die Ortschaft aufzeigen.

06.10.2016

Bülten. Das traditionelle Brotbacken für Kinder in Bülten fand erneut großen Anklang. 30 Kinder, begleitet von Müttern und Großmüttern, erlebten einen fröhlichen Nachmittag in der Bültener Markuskirche. Zehn Konfirmanden begleiteten die Veranstaltung als Teamer.

06.10.2016

Oberg. Einen nicht ganz alltäglichen Beruf hat sich Justus Kretzschmar aus Oberg ausgesucht: Der 17-Jährige begann vor kurzem seine Ausbildung zum Forstwirt beim Forstamt Wolfenbüttel. „Ich hatte schon immer Interesse an der Natur. Früher habe ich oft meinen Vater zur Jagd oder zum Holzholen in den Wald begleitet“, sagt Justus Kretzschmar.

06.10.2016
Anzeige