Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Ilsede Gruseltour und Geisterjagd auf Burg Steinbrück
Kreis Peine Ilsede Gruseltour und Geisterjagd auf Burg Steinbrück
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:24 24.10.2018
Auf Burg Steinbrück wird es wieder gruselig Quelle: Picasa
Steinbrück

Am 17. November wird es wieder schaurig-schön im Fuhsetal. Aufgrund der großen Nachfrage bietet der Förderverein Burg Steinbrück nach längerer Pause wieder eine Gruseltour mit anschließender Geisterjagd an.

Um 16 Uhr wird der Burgführer des Vereins, Wolfgang Seeling, die Gäste über die zum Teil schauerliche Vergangenheit der ehrwürdigen Festung informieren. Wie zum Beispiel über die letzten Tage einer Kindesmörderin, welche im Kerker einsaß, oder das Dahinmeucheln der Burgbesatzung im 16. Jahrhundert. Besondere Erwähnung wird auch die Geschichte des ehemaligen Lübischen Bürgermeisters Jürgen Wullenweber finden, der hier im Kerker gefangen gehalten und gefoltert wurde. Diese wahren Geschichten und mehr wird man an diesem Abend zu hören bekommen. Für die Besichtigung des unterirdischen Ganges sollten die Gäste möglichst eine Taschenlampe mitbringen. Treffpunkt ist die Kehrwiederkirche (der ehemalige Geschützturm) in Steinbrück. Um eine Spende in Höhe von fünf Euro wird gebeten.

Ghostwatching mit Messgeräten und einer Portion Mut

So richtig gruselig geht es gegen 19 Uhr weiter. Dann startet das über den Landkreis Peine hinaus bekannte „Ghostwatching“ in die Finsternis. Maximal fünfzehn interessierte Teilnehmer können gemeinsam mit einer Gruppe von paranomalen Ermittlern auf Geisterjagd gehen. Aufgeteilt in drei Gruppen, und ausgestattet mit speziellen Messgeräten, geht man der Anwesenheit übernatürlichen Energien auf die Spur. Das „Ghostwatching“ dauert circa drei Stunden, und erfordert das Mitbringen einer Taschenlampe sowie guter Nerven. Für diese Tour wird um eine Spende in Höhe von 10 Euro gebeten.

Zu einem Gaumenschmaus auf Burg Falkenstein und einem Besuch des Weihnachtsmarkts in Wernigerode geht es am Sonntag, 2. Dezember.

Weihnachten im Harz

Treffen ist um 8 Uhr auf dem neuen Betriebshof der Firma Fischer-Busreisen in Steinbrück. Der Bus wird um 8.30 Uhr abfahren, und circa 11 Uhr Falkenstein erreichen. Nach dem 4-Gänge-Menu besteht die Möglichkeit eines Besuchs auf dem Weihnachtsmarkt in Wernigerode. Der Reisepreis für diese Tagestour beträgt 70 Euro, und für Mitglieder 65 Euro. Da die Fahrten zum Ritteressen erfahrungsmäßig rasch ausgebucht sind, wird um eine rechtzeitige Anmeldung bis zum 17.November gebeten. Informationen zu allen Touren erhalten Sie unter der Email-Adresse von Siegfried Skarupke: tasicassi@gmail.com oder telefonisch unter der Nummer 05172/5473.

Von der Redaktion

In der Ilseder Gebläsehalle stehen in diesem Jahr noch einige Veranstaltungen auf dem Programm: Von der Gesundheits- und Freizeitmesse über eine Ü-30-Party bis zum Rockkonzert wird den Besuchern vieles geboten.

24.10.2018

Gottesdienst zum Erntedank in Ölsburg: Dieses Jahr hatte der DRK-Orstverein die Ehre, die Kirche zu schmücken. Dank vieler Spenden gab es einen schönen Gabentisch.

23.10.2018

Das Disc Golf Turnier „Ilseder Originals 2018“ fand am Sonntag an der alten Umformerstation auf dem Ilseder Hüttengelände statt. Organisiert wurde es vom Peiner Disc Golf Verein „Das Eulennest“.

23.10.2018