Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Ilsede Große Ehre: Bundesverdienstkreuz für die Ilsederin Renate Wesener
Kreis Peine Ilsede Große Ehre: Bundesverdienstkreuz für die Ilsederin Renate Wesener
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:30 12.02.2014
Renate Wesener erhielt aus den Händen von Landrat Franz Einhaus die Verleihungsurkunde. Im Hintergrund sind die Ehrenamtlichen der Hospizbewegung Peine zu sehen. Quelle: mu

„Sie haben wahrlich Gutes getan und dürfen dafür heute eine der höchsten Auszeichnungen entgegennehmen, die unser Land zu vergeben hat“, sagte der Landrat in einer kleinen Ansprache. Zusammen mit anderen ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern habe Wesener dazu beigetragen, dass der Hospiz-Dienst in Peine und Umgebung heute eine feste Institution ist.

„Ich widme diesen Orden all meinen ehrenamtlichen Mitstreitern“, sagte die Ilsederin in ihrer kurzen Dankesrede. Seit 1995 ist Wesener Mitglied der Hospizbewegung Peine. 2002 übernahm sie einen Vorstandsposten, ein Jahr später wurde sie Vorsitzende.

Die Hospiz-Arbeit sei eine echte Herzensangelegenheit, erklärte die 73-Jährige im PAZ-Gespräch. „Sterben war lange Zeit ein Tabuthema innerhalb der Gesellschaft. Aber so langsam findet glücklicherweise ein Umdenken statt. Immer mehr Menschen akzeptieren, dass der Tod zum Leben dazugehört“, sagt die Ilsederin.

Neben der Begleitung schwerstkranker und sterbender Menschen und ihrer Angehörigen sei genau diese „Enttabuisierung des Sterbens“ eine der Hauptaufgaben der Hospiz-Bewegung.

Dafür setzt die Hospiz-Bewegung Peine auf eine breite Öffentlichkeitsarbeit - unter anderem durch die jährlich stattfindenden Hospiztage, Fortbildungsveranstaltungen für die breite Öffentlichkeit sowie die regelmäßige Präsenz des Hospizvereins im Klinikum Peine.

mu