Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Ilsede Feuerwehr-Gerätehaus soll auf altem Spielplatz entstehen
Kreis Peine Ilsede Feuerwehr-Gerätehaus soll auf altem Spielplatz entstehen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:19 09.03.2019
Der Friedhof in Groß Ilsede wird hergerichtet. Quelle: privat
Groß Ilsede

Einstimmig hat der Ortsrat Groß Ilsede den Vorschlag der Verwaltung zum Neubau eines Feuerwehrgerätehauses auf dem Gelände des aufzugebenden Spielplatzes am Handorfer Weg empfohlen. Die Problematik der räumlichen Situation am jetzigen Standort in der Dorfstraße ist dem Ortsrat seit langem bekannt: „Die unzureichende Raumsituation haben wir mehrmals vor Ort mit Vertretern der Feuerwehr besprochen. Es ist Konsens, dass Handlungsbedarf besteht und eine bauliche Veränderung dringend erforderlich ist“, fasst Ortsbürgermeisterin Ilse Schulz (Freie Bürger Ilsede) zusammen.

Der vorgesehene Standort befindet sich im Eigentum der Gemeinde, liegt verkehrstechnisch günstig durch die Anbindung an die B 444 und die Nähe zum Neubaugebiet „Groß Ilsede-Nord“.

Kaufverträge für 58 Grundstücke

Positive Nachrichten gibt es vom Neubaugebiet: Die Erschließung des Baugebietes soll zum 1. April beendet und der Beginn der Bebauung nach dem Aufbringen der Schwarzdecke noch im April möglich sein. Dazu Tanja Thöne von der Verwaltung: „Für 58 Grundstücke liegen die Kaufverträge bereits vor und sieben Verträge sind in der Vorbereitung.“ „Nicht nur für unsere Ortschaft, sondern für unsere ganze Gemeinde ist dieses Baugebiet mit den vielen Neubürgern ein Gewinn. Ilsede besticht durch seine vielfältige Infrastruktur“, so Schulz.

Auch über die weitere Neugestaltung des Friedhofes nach den verheerenden Sturmschäden wurde berichtet. Claudia Müller von der Verwaltung legte die bereits umgesetzten und die zeitnah geplanten Maßnahmen in einer Dokumentation vor: Bereits gepflanzt wurden 27 Alleebäume (Hainbuchen) und sechs markante Bestattungsbäume. Der verwüstete Bereich südlich der Kapelle wurde für eine neue Gestaltung hergerichtet und soll nach Absprache mit den Spendern bepflanzt werden.

Dank für große Spendenbereitschaft

Das Anlegen eines Hortensien-Gärtchens für pflegeleichte Rasensarggrabstätten ist ebenso in Vorbereitung wie die Einrichtung einer Bienenweide, die mit 10 000 Euro aus dem ILEK-Programm gefördert wird. Für die wassergebundenen Wege im Ruhepark erfolgt die Ausschreibung. Schulz bedankte sich nochmals für die große Spendenbereitschaft und kündigte eine spätere Ortsbegehung des Friedhofs für die Bürger an.

Von Dennis Nobbe

Die Baugenehmigung für den Umbau des Gebäudekomplexes an Eichstraße in Groß Ilsede ist erteilt, der schon lange Jahre geplante Rossmann-Markt kann also kommen. Ilsedes Bürgermeister Otto-Heinz Fründt (SPD) hofft nun in naher Zukunft auf ein positives Ende der „unendlichen Geschichte“ der seit 2014 angedachten Ansiedlung.

09.03.2019

Seit Jahren verzögert sich die Ansiedlung des Rossmann-Marktes in Groß Ilsede, doch jetzt könnte wieder Bewegung in das Projekt an der Eichstraße kommen.

06.03.2019

In vielen Kirchen des Kirchenkreises feierten am Freitag Frauen und Männer zumeist ökumenisch den Weltgebetstag der Frauen, der immer auf den ersten Freitag im März fällt. Viele Gemeinden hatten sich dazu einiges einfallen lassen, um das Partnerland Slowenien entsprechend zu würdigen – so auch in Münstedt und Bülten.

05.03.2019