Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Ilsede Gemeindebücherei in Ölsburg soll geschlossen werden
Kreis Peine Ilsede Gemeindebücherei in Ölsburg soll geschlossen werden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:00 04.06.2017
Die Löwenburg-Grundschule in Ölsburg: Noch befindet sich in dem Gebäude auch die Gemeindebücherei. Quelle: Archiv
Anzeige
Ölsburg

Die Gemeindebücherei versorgt nicht nur Schüler, sondern alle Einwohner mit Lesestoff. Doch vor etwa einem halben Jahr informierte die Löwenburg-Grundschule darüber, dass in absehbarer Zeit ein weiterer Klassenraum benötigt werde – dieser Forderung habe die Grundschule noch einmal Nachdruck verliehen, wie es in der entsprechenden Beschlussvorlage heißt.

Schule braucht den Raum als Klassenzimmer

Die einzige Möglichkeit zur Raumgewinnung wäre, die jetzige Gemeindebücherei in einen Klassenraum umzuwandeln. Mehrere im Eigentum der Gemeinde befindliche Räumlichkeiten, unter anderem das Badehaus in Ölsburg und die Verwaltungsaußenstelle in Gaden-stedt, seien dahingehend geprüft worden, ob sie für eine mögliche Büchereinutzung infrage kommen. Die dort zur Verfügung stehenden Raumgrößen seien jedoch zu klein, daher bleibe letztendlich nur die Schließung der Gemeindebücherei, welche der Ausschuss für Jugend, Soziales, Sport und Kultur nun empfahl. Der Rat der Gemeinde wird am Ende über die Schließung entscheiden müssen.

„Diese Empfehlung wurde mit Bedauern ausgesprochen, denn es ist schade, dass es die Bücherei nicht mehr geben wird – aber die Schulbildung muss nun einmal Vorrang haben“, sagte Hans-Joachim Föste, Fachbereichsleiter Bürgerservice, Soziales und Ordnung der Gemeinde Ilsede.

Die Bücher und sonstigen Medien, die sich derzeit noch in der Gemeindebücherei befinden, sollen den Ortsbüchereien der Gemeinde Ilsede beziehungsweise der Kreisbücherei angeboten werden.

Von Dennis Nobbe

Ilsede Kulturverein Ilsede - 20 Jahre „Wittig-Reisen“

Annemarie und Hans-Jürgen Wittig können in diesem Jahr ein Jubiläum feiern: Seit 20 Jahren organisieren sie für den Kulturverein Ilsede mehrtägige Kulturreisen, und zwar mit riesigem Erfolg.

01.06.2017

Drei Monate lang war die Studentin Joline Seiler Praktikantin bei der Ilseder Wirtschaftsförderung. Sowohl sie als auch Groß Ilsedes Ortsbürgermeisterin Ilse Schulz und Wirtschaftsförderer Wolfram Gnädig blickten auf eine erfolgreiche Zeit zurück – Seiler wurde im Rahmen der Finanzausschuss-Sitzung der Gemeinde offiziell verabschiedet.

01.06.2017

Derzeit lebt die junge vierköpfige Familie Rosenkranz noch in Gadenstedt. Doch schon bald packen Jonathan und Mandy Rosenkranz mit den Kindern Luana Feline und Jaron Benaja die Koffer, um nach Peru zu ziehen. In dem südamerikanischen Land will das Ehepaar als Entwicklungshelfer an einer Schule und einem Kindergarten tatkräftige Unterstützung leisten.

31.05.2017
Anzeige