Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Ilsede Leistungen, Laufbahnen und Lebensgeschichten außerordentlicher Frauen
Kreis Peine Ilsede Leistungen, Laufbahnen und Lebensgeschichten außerordentlicher Frauen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:00 25.11.2018
Stellten außergewöhnliche Frauen vor (v. li.): Birthe Kußroll-Ihle, Gudrun Neujahr, Christina Böhme, Hilde Wildmann und Lilo Hoffmann. Quelle: privat
Gadenstedt

Melitta, Maggie, Marilyn… - Außerordentliche Frauen beeindrucken die Welt“, hinterlassen Erfindungen, waren verkannt, Türöffnerinnen oder ihrer Zeit voraus. Der Verein „Frauen lesen für Frauen“ hatte zum 77. Mal vier Vorleserinnen in die voll besetzte Alten Stellmacherei eingeladen.

Die überlebensgroßen Porträts von Marylin Monroe der Münstedter Künstlerin Christina Böhme verliehen dem Abend den Rahmen für Wirkung und Überraschungen. Gabi Margis, Stefanie Quindel und Gudrun Decker begrüßten rund 70 Zuhörerinnen und erinnerten an 100 Jahre Frauenwahlrecht in Deutschland 2018.

„Gottes starke Töchter“

Gudrun Neujahr las aus „Gottes starke Töchter“ von Dorothee Sölle, stellte Eva als große Frau der Bibel vor. Starke Frauen seien in der Bibel ganz selbstverständlich. „Von der Rippe, zur Hexe, zur Emanze“ – Eva, Mutter aller Lebendigen sei stark, schön und erkenne Grenzen nicht an. Sie erwähnte Eva-Maria, ein Name der Rebellion und Sanftheit verbinde. Die Hexe von Endor, eine Totenbeschwörerin, König Saul und Gott waren weiteres Thema.

Unerkannte Heldinnen

Hilde Wildmann hatte „Hidden Figures“ - Unerkannte Heldinnen, eine Filmbiografie nach dem gleichnamigen Sachbuch von Margot Lee Shetterly mitgebracht. Die drei afroamerikanischen Mathematikerinnen, die maßgeblich am Apollo-Programm der NASA beteiligt waren, erfuhren Vorurteile und keine Anerkennung für ihre Leistungen - Kaffeekannen, Fortbildungen und Toiletten seien nur für Weiße da. Raumfahrtpionierin Katherine Johnson wurde 2015 von Barak Obama ausgezeichnet.

„Die Erste - Mutige Frauen verändern die Welt“

Journalistin Birthe Kußroll-Ihle stellte Porträts aus „Die Erste - Mutige Frauen verändern die Welt“ von Barbara Sichtermann vor. Erste Frauen auf Feldern von Männern hatten es schwer – wie die promovierte Ärztin Emilie Lehmus, Anwältin Emilie Kempin-Spyri, die Russin und Ministerin Alexandra Kollontai, die türkische Kampfpilotin Sabiha Gökcen, Anzug-Trägerin und Bundestagsabgeordnete Lenelotte von Bothmer, Nachrichtensprecherin Wibke Bruns sowie Kathryn Bigelow - die erste Frau, die einen Regie-Oscar bekam.

Lilo Hoffmann, ehemalige Lahstedter Frauenbeauftragte, brachte mit ihren Worten „Geliebte Theophanu“ von Eberhard Horst näher. Die einst mächtigste Frau des Abendlandes war „Mitkaiserin“, um nach dem Tod ihres Gatten für ihren Sohn Otto III die Verantwortung zu behalten. Eine hochgeborene Prinzessin, modern und kultiviert im 10. Jahrhundert, das auch als das Jahrhundert der Frauen galt.

Von Birthe Kußroll-Ihle

Die Kita Gadenstedt sammelt getragene Schuhe für den guten Zweck. Sie kommen Menschen zu Gute, die sich keine Schuhe leisten können. Und einen weiteren positiven Nebeneffekt hat die noch: sie trägt zur Finanzierung der Kita-Cafeteria bei...

24.11.2018

House und Pop in der Gebläsehalle: Das bekannte DJ-Duo Gestört aber Geil, das bereits große Charterfolge feiern konnte, tritt am Samstag, 1. Dezember, ab 21.30 Uhr in Groß Ilsede auf. Die PAZ verlost dafür fünf Mal zwei Karten.

23.11.2018

Seit stolzen 150 Jahren gibt es nun bereits die Chorvereinigung Groß Ilsede. Zwar ging alles mit musikalischen Männern los, doch heute bestehen die verbliebenen Mitglieder ausschließlich aus Frauen. Und obwohl schon seit 20 Jahren nicht mehr regelmäßig gesungen wird, unternehmen die Frauen immer noch gemeinsame Aktivitäten.

23.11.2018