Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Ilsede „Fun am Ring“: Modell-Auto-Freunde hatten eingeladen
Kreis Peine Ilsede „Fun am Ring“: Modell-Auto-Freunde hatten eingeladen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
23:00 18.06.2017
Reparaturen und Pflege der Fahrzeuge gehören selbstverständlich mit dazu. Hier wurden einige Flitzer für die Piste vorbereitet..  Quelle: Antje Ehlers
Anzeige
Ilsede

 „Fun am Ring“: Unter diesem Motto hatte am Samstag der Auto-Modell-Club Ilsede (AMC) zu einem Tag der offenen Tür eingeladen. Jedermann war herzlich willkommen, den Verein kennenzulernen und mit eigenen oder Autos der Vereinsmitglieder einige Runden auf der Rennstrecke am Bolzberg zu drehen.

Leider kamen nur wenige interessierte Besucher, und so nutzten die Vereinsmitglieder Tomas Matzenauer, Frank Utermöhle, Sebastian Büttner und der Vorsitzende, Mario Ehlers den Nachmittag, um selbst ihre Modellautos auf der Strecke zu testen oder kleinere Reparaturen durchzuführen.

Auch der Nachwuchs, der achtjährige Ole, hat sich bereits vor eineinhalb Jahren vom väterlichen Rennfieber anstecken lassen und ist seitdem eifrig mit dabei. „Leben die Akku’s noch?“, fragt er ganz fachmännisch, während er beobachtet, dass sein Vater Frank sein Auto nach einem technischen Defekt zu reparieren versucht. Und die Antwort aus dem Hintergrund „Klar, oder hörst Du sie schreien?“ zeigt die lockere Atmosphäre , in der es im Club zu geht. Aber ganz ohne Arbeit geht es nicht.

Die Vereinsmitglieder haben vor gut einem Jahr die Rennstrecke neu belebt, nun sind sie stetig dabei, sie wieder in einen besseren Zustand zu versetzen. „Wir haben heute schon ein paar Stellen auf der Strecke asphaltiert, da der Boden sehr uneben war.

Da die Autos mit bis zu 70 Stundenkilometern sehr schnell sein können, besteht die Gefahr dass sie abheben und kaputtgehen“, erzählt Ehlers. Den baufälligen Fahrerstand haben die Vereinsmitglieder mittlerweile auch durch einen neuen ersetzt, so dass die Fahrer an den Fernsteuerungen von einer Erhöhung die Strecke und ihre Fahrzeuge im Blick haben können.

Eine Besonderheit hat Sebastian Büttner in sein Rennauto eingebaut. Im vorderen Bereich hat er eine Kamera installiert, die mit einer Brille verbunden ist. So kann er sein Auto über den Parcours steuern aus der Perspektive, selbst im Auto zu sitzen.

Auch wenn am Samstag nur wenige Besucher den Weg an die Rennstrecke gefunden haben, so sind doch weiterhin alle Interessierten auch an den kommenden Samstagen eingeladen, den Verein kennenzulernen.

Ab 10 Uhr treffen sich die Mitglieder, und für eine geringe Tagesgebühr können sich Modellautofreunde dort ausprobieren.

Von Antje Ehlers

Ilsede Hühnerdiebstahl in Oberg - Elf Rassetiere aus Stall geklaut

Einen grausigen Fund machte die Obergerin Susanne Sarge, als sie am Donnerstagmorgen ihren Hühnerstall betrat. Es fehlten nicht nur elf Hühner, der Hahn lag mit gebrochenem Genick im Stall. Den Schaden schätzt die passionierte Hühnerfreundin auf etwa 250 Euro, doch der ideelle Verlust überwiegt.

17.06.2017
Ilsede Gebläsehalle auf dem Hüttengelände - Ilseder Rat beschließt Kostenerstattung für die Wito

Der Pachtvertrag für die Ilseder Gebläsehalle wird geändert: Dies beschloss der Rat der Gemeinde Ilsede bei der Sitzung am Donnerstag im Ilseder Rathaus. Ein weiterer wichtiger Punkte auf der Tagesordnung war die Schließung der Gemeindebücherei in Ölsburg .

16.06.2017
Ilsede Obergerin startet Pilgerreise durch Spanien - Ariane Holze geht 640 Kilometer auf dem Jakobsweg

Ein nicht gerade alltägliches Ziel hat sich Ariane Holze gesetzt: Am kommenden Montag beginnt sie ihre Wanderung auf dem Jakobsweg. 640 Kilometer durch Nordspanien möchte die junge Obergerin innerhalb von vier Wochen zu Fuß zurücklegen.

15.06.2017
Anzeige