Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Ilsede Flüchtlinge haben Gebläsehalle verlassen
Kreis Peine Ilsede Flüchtlinge haben Gebläsehalle verlassen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
23:01 14.03.2016
Die Ilseder Gebläsehalle steht wieder leer.

Die letzten 18 Asylsuchenden haben die ehemalige Industriehalle am vergangenen Dienstag verlassen. Das bestätigte jetzt Kreissprecher Henrik Kühn auf Anfrage der PAZ.

Offiziell endet das Amtshilfeersuchen des Niedersächsischen Innenministeriums an den Landkreis Peine zur Erstaufnahme von Flüchtlingen zum 31. März. Doch bereits jetzt wurden die Flüchtlinge, die noch in Ilsede untergebracht waren, von der Landesaufnahmebehörde den aufnehmenden Kommunen zugewiesen - zum Teil auch im Landkreis Peine. „Vom Land wurden offenbar mittlerweile die eigenen erforderlichen Kapazitäten erweitert, sodass in diesem Fall geplant ist, zunächst nicht mehr auf die Hilfe des Landkreises Peine zurückzugreifen“, erklärt der Kreissprecher.

Die Ilseder Gebläsehalle soll nun wieder ihrer ursprünglichen Nutzung als Veranstaltungszentrum zugeführt werden. Derzeit stimme der Landkreis das weitere Vorgehen mit der Wirtschafts- und Tourismusfördergesellschaft (Wito) des Landkreises Peine ab, die die Halle vermarktet und betreibt. „Bevor die Halle wieder als Veranstaltungszentrum genutzt werden kann, müssen Instandhaltungs- und Reparaturarbeiten erfolgen“, sagt Kühn. Im gleichen Zuge soll auch die Technik innerhalb der Halle optimiert werden.

mir

Oberg. Am vergangenen Sonnabend fand der landkreisweite Aktionstag „Müll in der Landschaft“ statt. Mehrere Hundert Menschen beteiligten sich an der Säuberungsaktion, die einst von den Abfallwirtschafts- und Beschäftigungsbetrieben (A+B) ins Leben gerufen wurde.

14.03.2016

Groß Bülten. Zur ersten Groß Bültener Bürgerversammlung konnte Ortsbürgermeister Holger Flöge (FDP) am vergangenen Freitag zahlreiche Gäste im Groß Bültener Hof begrüßen. Vor seinem Bericht über das Ortsgeschehen sprach zunächst Ilsedes Bürgermeister Otto-Heinz Fründt (SPD) über die aktuelle Lage in der Gemeinde Ilsede.

14.03.2016

Gadenstedt. Volles Haus im Gasthaus „Bei Artour“ in Gadenstedt: Die Ilseder Wirtschafsförderung hatte am Donnerstagabend zum Unternehmerforum eingeladen. Vier Kurzvorträge standen auf dem Programm.

13.03.2016