Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Ilsede Flotte Rhythmen gegen November-Tristesse
Kreis Peine Ilsede Flotte Rhythmen gegen November-Tristesse
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:28 30.11.2015
Der Spielmannszug Groß Bülten lockte zahlreiche Besucher in die Aula des Gymnasiums Groß Ilsede.
Anzeige

Gut die Hälfte des Programms ist neu.

Schon bei „Rosamunde“ klatschten die Zuhörer im Takt mit - und gute Laune breitete sich aus. „Die Adventskonzerte haben eine lange Tradition. Schon zum 34. Mal gibt es heute ein buntes und abwechslungsreiches Programm“, begrüßte Marc Knackstedt vom Vorstand des Groß Bültener Schützenvereins. Unter den Gästen waren Bürgermeister Otto-Heinz Fründt und Groß Bültens Ortsbürgermeister Holger Flöge.

Mit flotten Rhythmen ging es nach der Begrüßung nahtlos weiter. Ein Medley der Sängerin Connie Francis stand auf dem Programm. Darin verbanden die Musiker, sicher geleitet von Christian Wolff, harmonisch bekannte Schlagermelodien wie „Schöner, fremder Mann“ und „Die Liebe ist ein seltsames Spiel“.

„Jetzt muss ich etwas länger reden. Die Schlagzeuger müssen erst umbauen. So kann ich Ihnen unser neuestes Instrument, die ,Schießbude‘, gleich mal vorstellen“, scherzte Moderator Henning Winter mit Blick auf das neue Schlagwerk des Spielmannszuges. Damit ging es in die Weiten Afrikas. Die Musiker spielten „Pata pata“ von Miriam Makeba, bevor sie mit einem Abba-Medley ins kühle Schweden weiterzogen.

Es folgte eine bunte Mischung aus Filmmelodien von James Bond, Schlagern und Zirkusmusik, bis es am Ende mit „Feliz Navidad“ und „Leise rieselt der Schnee“ weihnachtlich wurde. Begeisterter Applaus belohnte die Spielleute für die tolle musikalische Leistung.

Im Rahmen des Konzertes wurden auch noch einige Mitglieder für vieljährige Vereinszugehörigkeit ausgezeichnet.

Für den kulinarischen Rahmen sorgten die Damen, Freunde und Spender des Spielmannszuges mit einem großen Kuchenbüfett, Kaffee und Kaltgetränken.

Ilsede. Die Ilseder CDU/Baum-Ratsgruppe hat vorgeschlagen, die Ilseder Gebläsehalle in das Eigentum des Landkreises Peine zu überführen (PAZ berichtete). Doch was sagt die Kreisverwaltung zu diesen Plänen? Die PAZ fragte nach.

28.11.2015

Groß Ilsede. Die Erstaufnahme-Einrichtung für Flüchtlinge im Peiner Land mit einer Kapazität von rund 500 Plätzen wird bis ins kommende Jahr benötigt. Um das zu gewährleisten, spielt der Landkreis mit dem Gedanken, auf dem Ilseder Hüttengelände weitere Hallen zu errichten, wie Kreisbaurat Wolfgang Gemba bei der Info-Veranstaltung in Ilsede erklärte.

27.11.2015

Gadenstedt. Das Schöne am Mainstream ist, dass man ihn verlassen kann, sogar, ohne sich die Ohren zuzuhalten. „Man“, das sind studierte Musiker wie Malte Vief (Gitarre) und Michael Hübner (Cello) aus Dresden, alias Duo „Euphoryon“ am flackernden Kamin in der Stellmacherei auf offene Ohren treffen.

26.11.2015
Anzeige