Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Ilsede Feuerwehr probte Ernstfall am Rathaus
Kreis Peine Ilsede Feuerwehr probte Ernstfall am Rathaus
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:15 27.06.2013
Einsatz am Ilseder Rathaus: Mit insgesamt drei Fahrzeugen und 15 Kameraden übte die Groß Ilseder Wehr den Ernstfall am Verwaltungsgebäude an der Eichstraße. Quelle: oh
Anzeige

Um 19.03 Uhr löste die Leitstelle Braunschweig Alarm für die Ortsfeuerwehr Groß Ilsede aus: Wenige Minuten später rückte die Wehr mit 15 Einsatzkräften und drei Fahrzeugen in Richtung Rathaus der Gemeinde Ilsede aus. Dort stellte sich dem Einsatzleiter folgende Lage dar: der Keller war stark verraucht, der Hausmeister wurde vermisst. „Es wurden insgesamt zwei Atemschutztrupps zur Menschenrettung und Brandbekämpfung eingesetzt“, gibt Marco Welzel, Pressesprecher der Wehr wieder.

Die Wasserversorgung wurde über einen Hydranten an der Eichstraße sichergestellt. Dazu mussten die Straße mit einer Schlauchleitung überquert und eine Verkehrssicherung aufgebaut werden. Hierbei gab es leider wenig Rücksicht von Seiten der Bürger. Welzel kritisiert: „Trotz dieser umfangreichen Verkehrssicherung wurden die Schlauchbrücken teilweise rücksichtslos von den Verkehrsteilnehmern überfahren!“

Nachdem die Wehr einen Hochleistungslüfter zur Entrauchung platziert hatte, konnte die Übung, die Gruppenführer Karsten Schoring ausgearbeitet hatte, nach etwa einer Stunde beendet werden. Zeit für Kritik und für Lob fanden die Kameraden nach dem Einsatz. „Ein Dank geht zudem an die Gemeindeverwaltung, die ihre Räume zur Verfügung gestellt hat“, so Welzel.

sip

Anzeige