Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Ilsede Feuerwehr bekommt junge Verstärkung durch die „Löschflöhe“
Kreis Peine Ilsede Feuerwehr bekommt junge Verstärkung durch die „Löschflöhe“
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:00 30.09.2017
Von links: Dirk Hanck, Jennifer Brennecke, Mike Kunst und Kevin Grube mit den künftigen „Löschflöhen“ Bennitt und Niklas.  Quelle: Thomas Freiberg
Anzeige
Gadenstedt

 „In Gadenstedt haben wir Probleme, Nachwuchs zu finden. Darum möchten wir schon die Kleinen früh an die Feuerwehr heranführen“, erklärt Feuerwehrmann Mike Kunst, der künftig auch das Amt des Kinderfeuerwehrwarts übernehmen möchte. „Das werde ich zusammen mit Jennifer Brennecke machen, außerdem bekommen wir Unterstützung von der Jugendfeuerwehr“, so Kunst. „Die Nachfrage ist auf jeden Fall schon da, wir stehen derzeit in den Startlöchern.“

Die Idee zur Gründung der “Löschflöhe“ entstand im vergangenen Frühjahr, vorangegangen war das Thema Nachwuchs bei der Jahreshauptversammlung im Februar. Geplant sind zahlreiche verschiedene Angebote: Jungen und Mädchen können an Spielen, Experimenten, gemeinsamen Ausflügen und weiteren Aktionen teilnehmen und somit erste Erfahrungen in der Brandschutzerziehung sammeln. So möchte die Freiwillige Feuerwehr beispielsweise mit den Kindern eine Schnitzeljagd im Wald unternehmen, bei einem Lagerfeuer Kohlestifte herstellen, die Kleidung des Feuerwehrmannes kennenlernen, ein Atemschutzgerät basteln oder eine Feuerwehrturnstunde ausrichten.

Alle Kinder können schon bald an einem Schnupperdienst teilnehmen. Die „Löschflöhe“ treffen sich ab Oktober einmal im Monat immer dienstags im Gerätehaus der Freiwilligen Feuerwehr Gadenstedt, Brockenblick 2. Die Teilnahme ist kostenlos. Los geht es am Dienstag, 10. Oktober, von 16.30 bis 17.30 Uhr. Weitere Termine sind der 14. November sowie der 5. Dezember. Für weitere Fragen können sich Interessierte bei Mike Kunst unter der Telefonnummer 0176/ 60356672 melden.

Von Dennis Nobbe

Nachdem bereits am Mittwoch mehrere Tausend Besucher den Weg nach Groß Lafferde gefunden hatten, riss der Besucherstrom auch am zweiten Markttag nicht ab. Zwar war am Vormittag größtenteils noch ein Durchkommen in den Marktstraßen möglich, doch ab Mittag sorgte dichtes Gedränge für nur langsames Fortkommen. Dennoch war die Stimmung gut.

02.10.2017

Bereits im vergangenen Jahr waren der Italiener Carlo Magnani und seine schwedische Partnerin Helena Kågemark zu Gast in Solschen, nun haben sie wieder einen Zwischenstopp dort eingelegt.

28.09.2017
Ilsede Traditionsveranstaltung in Groß Lafferde - Tausende Besucher auf dem Lafferder Markt

Wenn es wieder nach gebrannten Mandeln, Zuckerwatte, Schmalzkuchen und deftigem Essen duftet, dann ist es endlich soweit: Der Lafferder Markt lockt mit seinen verschiedensten Angeboten Gäste von weit über dem Landkreis hinaus.

27.09.2017
Anzeige