Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Ilsede Feuerwehr: Hochwasser und Großbrände
Kreis Peine Ilsede Feuerwehr: Hochwasser und Großbrände
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:18 13.01.2014
Die Geehrten und Beförderten (v. l.): Ortsbürgermeister Reinhard Burzig, Horst Ahrens, Ortsbrandmeister Michael Frühling, Wilfried Brandes (Bürgermeister der Gemeinde Ilsede), Gerhard Wulfes, Steffen Gißmann, Joachim Rentsch, Dr. Andreas Weintraub, Christian Rieck, Stefan Grigat, Grünen-Ratsherr Jürgen Basedow-Clark, Michael Kessler, Gemeindebrandmeister Frank Mohrholz.

Zurzeit sind 251 Klein Ilseder Mitglied in der Freiwilligen Feuerwehr, davon 26 aktive. Auch die Jugendfeuerwehr ist mit elf Jugendlichen gut aufgestellt. Ortsbrandmeister Frühling berichtete über die Ereignisse des vergangenen Jahres, wobei er besonders die Übergabe des neuen Mannschafttransportwagens durch die Gemeinde erwähnte und sich nochmals bei der Verwaltung dafür bedankte.

Zu 16 Einsätzen, darunter sechs Brand- und acht Hilfeleistungseinsätze, hatten die aktiven Kameraden 2013 ausrücken müssen. Außerdem gab es zwei ausgelöste Brandmeldeanlagen.

Der Hochwassereinsatz in Magdeburg im Rahmen der Kreisbereitschaft West, die Strohballenbrände in der Gemeinde Ilsede sowie der Deponiebrand in Stedum und der Großbrand in Broistedt gehörten dabei zu den größeren Einsätzen der Wehr.

Am Ende der Versammlung standen Beförderungen und Ehrungen auf der Tagesordnung. Der Ortsbrandmeister beförderte Stefan Grigat zum Feuerwehrmann, Steffen Gißmann zum ersten Hauptfeuerwehrmann und Christian Rieck zum Löschmeister.

Geehrt wurden für ihre 25-jährige Mitgliedschaft Michael Kessler, Dr. Andreas Weintraub und ebenso für 50- jährige Mitgliedschaft Horst Ahrens, Joachim Rentsch und Gerhard Wulfes.

rd