Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Ilsede Einfamilienhaus nach Brand unbewohnbar
Kreis Peine Ilsede Einfamilienhaus nach Brand unbewohnbar
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:43 06.02.2018
In der Teichstraße in Ilsede brannte ein Dachstuhl aus. Die Feuerwehr brachte die durch Rauchgase verletzten Anwohner ins Krankenhaus.  Quelle: Tobias Mull
Anzeige
Ilsede

 Gegen 14 Uhr geriet aus noch unbekannter Ursache die oberste Etage, sowie der Dachstuhl eines Einfamilienhauses in der Teichstraße in Bülten in Brand. Kurios: Das Haus liegt direkt neben dem Feuerwehrgerätehaus.

Bewohner durch Rauchgas leicht verletzt

Zum Zeitpunkt des Brandausbruches befanden sich drei Personen im Haus, welche sich selbstständig ins Freie retten konnten. Es handelt sich dabei um eine 27-jährige Ilsederin, sowie ihre beiden vier und sechs Jahre alten Kinder. Alle drei Personen erlitten nach ersten Erkenntnissen Rauchgasvergiftungen und wurden mit einem Rettungswagen in ein Klinikum gebracht.

Das Wohnhaus ist nach dem Brand nicht mehr bewohnbar. Die Ermittlungen zur Brandursache wurden aufgenommen, werden aber einige Zeit in Anspruch nehmen. Zur Schadenshöhe können noch keine Angaben gemacht werden.

Von Bernd Dukiewitz

Der Bauernthing-Vorstand aus Gadenstedt hatte am Samstag in die Gaststätte „Bei Artour“ zu seiner traditionellen Veranstaltung eingeladen. Über 100 Gäste trafen sich dort ab dem Nachmittag, um ausgiebig zu feiern. Das Programm konnte sich wie immer wirklich sehen lassen.

05.02.2018
Ilsede 40 Jahre Groß Lafferder Kulturtage - Angebote für das „flache Land“

Zum 40-jährigen Bestehen der Kulturtage Groß Lafferde hatten die Organisatoren Kurt Gilgen und Volker Jahn zum Kommers ins Gemeindehaus an der Bernwardskirche, eingeladen. Rund 40 Freunde waren der Einladung gefolgt. 

05.02.2018
Ilsede Einbrecher verursachten 200 Euro Schaden - Versuchter Einbruch in Spielhalle

Ihren Einbruchversuch haben Täter in Ilsede abbrechen müssen. Sie scheiterten an einem vergitterten Fenster.

05.02.2018
Anzeige