Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 3 ° Regenschauer

Navigation:
Feuer-Tragödie schockt Nachbarn

Ölsburg Feuer-Tragödie schockt Nachbarn

Die kühle Luft riecht noch etwas verbrannt – sogar in den Nebenstraßen. Von der Hektik um das tragische Brandunglück in Ölsburg ist gestern nur noch wenig zu spüren – am Montagabend starb hier eine 75-jährige Frau in den Flammen. Ihr 79 Jahre alter Ehemann liegt mit schweren Verletzungen und Rauchvergiftung im Peiner Klinikum und schwebt noch immer in Lebensgefahr.

Voriger Artikel
75-Jährige kommt in Flammen um
Nächster Artikel
Technik-Defekt löst Brand aus

Der Tag danach: Ursache und genaue Schadenshöhe sind nach dem Brand in der Ölsburger Frehenbergstraße noch ungeklärt.

Quelle: im

Ilsede-Ölsburg . Von der Frehenbergstraße aus wirkt der verheerende Schaden an dem Haus weniger katastrophal: Zwei Fenster im ersten Stock sind schwarz ausgebrannt. Die roten Backsteinwände sind kaum verrußt. Ein Zimmer im Erdgeschoss sieht sogar völlig intakt aus.

Jedoch bietet der Eingang des Hauses an der Stahlstraße ein ungleich heftigeres Bild: Viele Fensterscheiben sind zerborsten, durch eines sind die verkohlten und zerschmolzenen Überreste eines komplett ausgebrannten Treppenhauses zu sehen.

Darüber zeigt sich das zum Teil abgedeckte Hausdach: Dort, wo einst Dachziegel lagen, ragt ein Loch – verkohlte Holzlatten halten das Dach zusammen. Mehrere Meter vor dem Haus hat Ilsedes Bürgermeister Wilfried Brandes (SPD) absperren lassen – da weiterhin Gefahr durch herunterstürzende Dachziegel besteht. Im Haus suchen Polizeibeamte nach Spuren. Ein Seelsorger ist in der Straße unterwegs, um den Nachbarn beizustehen.

Vor dem Haus gegenüber stehen das Ehepaar Abend und Günther Meyer, direkte Nachbarn. In Gesprächen verarbeiten sie die Erlebnisse der tragischen Nacht. „Ich dachte erst, es brennt nur aus dem Schornstein, bis die Scheiben vorne platzten“, schildert Annchen Abend die Perspektive von ihren Haus aus. Noch immer schwer geschockt sind sie und ihr Ehemann Reinhold von der Nachricht über den Tod ihrer Nachbarin – man kannte sich seit Jahren. „Mit so etwas rechnet man ja nicht!“ Vor einiger Zeit habe die 75-Jährige einen Schlaganfall gehabt, war lange im Krankenhaus. „Doch in letzter Zeit ging es ja wieder“ , sagt Abend und schüttelt den Kopf.

„Die Brandursache ist weiterhin unklar“, erklärt Oberkommissar Harald Wiese von der Polizei Salzgitter, die den Fall inzwischen übernommen hat. Die ermittelnden Beamten haben mit den widrigen Umständen zu kämpfen: „Die Untersuchungen gestalten sich schwierig, weil einige Decken im Haus nicht mehr ganz stabil sind“, sagt er.

sip

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Ilsede

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

1e853780-c7a3-11e7-b1f6-dddb838e1856
Am 11.11. beginnt in Hohenhameln das närrische Treiben

Club der Oberbürgermeister hisste Riesenzylinder

Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr