Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Ilsede Feuer-Tragödie schockt Nachbarn
Kreis Peine Ilsede Feuer-Tragödie schockt Nachbarn
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
23:00 03.11.2009
Der Tag danach: Ursache und genaue Schadenshöhe sind nach dem Brand in der Ölsburger Frehenbergstraße noch ungeklärt. Quelle: im
Anzeige

Ilsede-Ölsburg. Von der Frehenbergstraße aus wirkt der verheerende Schaden an dem Haus weniger katastrophal: Zwei Fenster im ersten Stock sind schwarz ausgebrannt. Die roten Backsteinwände sind kaum verrußt. Ein Zimmer im Erdgeschoss sieht sogar völlig intakt aus.

Jedoch bietet der Eingang des Hauses an der Stahlstraße ein ungleich heftigeres Bild: Viele Fensterscheiben sind zerborsten, durch eines sind die verkohlten und zerschmolzenen Überreste eines komplett ausgebrannten Treppenhauses zu sehen.

Darüber zeigt sich das zum Teil abgedeckte Hausdach: Dort, wo einst Dachziegel lagen, ragt ein Loch – verkohlte Holzlatten halten das Dach zusammen. Mehrere Meter vor dem Haus hat Ilsedes Bürgermeister Wilfried Brandes (SPD) absperren lassen – da weiterhin Gefahr durch herunterstürzende Dachziegel besteht. Im Haus suchen Polizeibeamte nach Spuren. Ein Seelsorger ist in der Straße unterwegs, um den Nachbarn beizustehen.

Vor dem Haus gegenüber stehen das Ehepaar Abend und Günther Meyer, direkte Nachbarn. In Gesprächen verarbeiten sie die Erlebnisse der tragischen Nacht. „Ich dachte erst, es brennt nur aus dem Schornstein, bis die Scheiben vorne platzten“, schildert Annchen Abend die Perspektive von ihren Haus aus. Noch immer schwer geschockt sind sie und ihr Ehemann Reinhold von der Nachricht über den Tod ihrer Nachbarin – man kannte sich seit Jahren. „Mit so etwas rechnet man ja nicht!“ Vor einiger Zeit habe die 75-Jährige einen Schlaganfall gehabt, war lange im Krankenhaus. „Doch in letzter Zeit ging es ja wieder“ , sagt Abend und schüttelt den Kopf.

„Die Brandursache ist weiterhin unklar“, erklärt Oberkommissar Harald Wiese von der Polizei Salzgitter, die den Fall inzwischen übernommen hat. Die ermittelnden Beamten haben mit den widrigen Umständen zu kämpfen: „Die Untersuchungen gestalten sich schwierig, weil einige Decken im Haus nicht mehr ganz stabil sind“, sagt er.

sip

Dramatischer Wohnhausbrand in Ölsburg: An der Stahlstraße 25, Ecke Frehenbergstraße, ist gestern Abend eine 75-jährige Bewohnerin in den Flammen umgekommen. Ihr 79 Jahre alter Mann musste schwer verletzt ins Klinikum eingeliefert werden. Ein Feuerwehrmann hatte ihn aus dem Haus gerettet.

02.11.2009

Antje Koos kippt blaue und rote Fliesensplitter in den Eimer in Alicia Wagners Händen. Nun kommen noch ein paar weiße Splitter dazu. „Und jetzt gut mischen“, sagt die Diplom-Designerin Koos. Die neunjährige Alicia fängt an, den Eimer mit den Splittern kräftig zu schütteln. „Wie bei Pommes“, ruft ein Mitschüler. Die Splitter kleben Alicia und ihre sieben Mitschüler auf die neue Wellentreppe, die mitten auf dem Hof der Ölsburger Grundschule steht.

30.10.2009

Ein kreischendes Geräusch durchzieht die Ilseder Dampfzentrale. Es klingt fast, als wäre das ehemalige Industriegebäude wieder mit Leben und Arbeit gefüllt. Der Arbeitslärm ist aber der Anfang des Abrisses – der Förderverein „Haus der Geschichte“ räumt Exponate aus dem Gebäude, die er erhalten will.

27.10.2009
Anzeige