Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Ilsede „Es ist eine Frechheit“
Kreis Peine Ilsede „Es ist eine Frechheit“
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:00 19.12.2009
Die Gebläsehalle: Bei den Bau-Nebenkosten gibt es Stunk. Quelle: Christian Bierwagen
Anzeige

Ilsede-Groß Ilsede. Auf die Anfrage beim Geschäftsführer des Planungsverbandes, Michael Grabsch, die genaue Zusammensetzung dieser Baunebenkosten zu erläutern, gab es für Schikorra nur eine unbefriedigende Antwort per E-Mail. „Das Schreiben ist eine Frechheit“, schimpft Schikorra.

Darin stehe nur in allgemeiner Form, dass die Kosten des Ingenieurs, Sicherheits- sowie Gesundheitskoordination und weiteres davon bezahlt wurden. „Ich habe aber eine genaue Kostenaufstellung verlangt.“ Nach Schikorras Rechnung sind etwa 70 000 Euro nicht zu belegen: „Das ist fast wie ein Blanco-Scheck, mit dieser Summe könnte der Bauherr nach Gutsherrenart agieren.“

„Gutachten nicht vertrauen“

Deswegen habe er nun Ilsedes Bürgermeister Wilfried Brandes (SPD) empfohlen, das Rechnungsprüfungsamt des Landkreises einzuschalten. „Den Mitgliedern des Planungsverbandes empfehle ich außerdem, sich bei Bauangelegenheiten extern kundig zu machen und nicht allzu sehr dem Haus- und Hof-Architekten und Gutachten zu vertrauen“, sagt Schikorra.

„Ich habe bereits eine neue Antwort beantragt, da mir die Auflistung auch nicht ausreicht“, sagt Brandes auf PAZ-Anfrage. Das Rechnungsprüfungsamt sei aber nicht sofort zu alarmieren, „das ist sowieso Sache des Rates oder der Verbandsversammlung, die bei Angelegenheiten der Hütte zuständig ist.“ Zunächst sei aber in jedem Fall die detailliertere Auflistung abzuwarten.
Michael Grabsch war gestern telefonisch nicht zu erreichen.

Simon Polreich

Sie zählen noch: Bei einer Hausdurchsuchung in Solschen hat die Polizei außer 203 Haschischpflanzen eines mutmaßlichen Drogenkuriers auch noch „Blüten“ gefunden. „Es wurde Falschgeld sichergestellt“, sagte gestern Oberstaatsanwalt Bernd Seemann von der Staatsanwaltschaft Hildesheim.

17.12.2009

Der Polizei-Schlag in Solschen gegen mutmaßliche Rauschgifthändler zieht Kreise: Nachdem ein 45-Jähriger bei seiner Rückkehr mit acht Kilo Marihuana aus den Niederlanden festgenommen und in Untersuchungshaft genommen worden war, setzte die Polizei am Dienstagabend einen weiteren Verdächtigen in Braunschweig fest.

17.12.2009
Ilsede Ilseder Dampfzentrale - Giftig: Abriss unter Unterdruck

Jetzt geht es an den Kern: Der Abriss der Ilseder Dampfzentrale geht voran und zwar unter Einsatz von Atemgerät und Schutzanzug. Gestern begann ein Abriss-Unternehmen aus Magdeburg, giftige Rückstände im Innenleben zu entfernen.

16.12.2009
Anzeige