Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Ilsede Erneut Nagelfallen auf Straße ausgelegt
Kreis Peine Ilsede Erneut Nagelfallen auf Straße ausgelegt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:01 25.02.2016
Anzeige

Der Autofahrer hatte beim Abbiegen mit seinem Wagen von der Ilseder Mühle auf den Bruchweg in Richtung Klein Ilsede unmittelbar nach dem Einmündungsbereich zwei „Nagelfallen“ auf der Straße liegend aufgefunden. Ein Schaden am Fahrzeug entstand glücklicherweise nicht. Die beiden „Nagelfallen“ wurden an die Polizei übergeben. Dabei handelt es sich um Rechtecke aus Dachpappe, durch die von unten Nägel gesteckt wurden.

Bereits Anfang Januar wurden selbstgefertigte „Reifenfallen“ aufgefunden (PAZ berichtete). Diese seien jedoch aufwendiger in der Herstellung gewesen und bestanden aus spitz angefeilten Röhrchen, die auf eine Metallplatte geschweißt wurden, berichtete Sock. Damals war ein Autofahrer mit seinem Wagen in Klein Ilsede auf der Hauptstraße unterwegs, als er bemerkte, dass an seinem Fahrzeug der vordere rechte Reifen keine Luft mehr hatte. Beim Reifenwechsel entdeckte er dann zwei kleine Rohrstücke im Reifenprofil.

Der Geschädigte hatte einem Bekannten von dem Vorfall und der genauen Strecke, auf der er sich ereignet hatte, erzählt. Als dieser daraufhin die Strecke zu Fuß abging, fand er auf dem Bruchweg in Richtung Hafen weitere Metallröhrchen, die auf eine Metallplatte senkrecht aufgeschweißt waren. Die Polizei geht von einem Zusammenhang zwischen beiden Taten aus.

  • Die Polizei Peine bittet Zeugen um sachdienliche Hinweise unter Telefon 05171/9990.

mir

Groß Ilsede. Hat der Landkreis Peine nach dem Feststellen einer hohen Legionellen-Belastung im Ilseder Hallenbad zu lange mit der Sperrung des Bades gewartet? Kreissprecherin Katja Schröder weist diesen Vorwurf zurück.

25.02.2016

Skeptisch steht Jürgen Basedow-Clark von den Ilseder Grünen den Plänen gegenüber, den Bebauungsplan für das Baugebiet Groß Ilsede Nord I an der B 444 noch einmal zu überarbeiten. Konkret gehe es dabei um eine höhere Effizienz bei der Schaffung von bebaubaren Wohnflächen.

24.02.2016

Ölsburg. Mit der Erschließung der Bauplätze „Im Lütgen Kamp“ in Ölsburg gibt es in der Ortschaft keine freien Grundstücke mehr, sagt Ortsbürgermeister Gerhard Monitzkewitz. Deshalb war nun in der jüngsten Ortsratssitzung die Ausweisung von Baugebieten im Ort Thema

24.02.2016
Anzeige