Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Ilsede Elch an der Straße statt Pferd auf’m Flur: Die Bayern Stürmer zu Gast in Schweden
Kreis Peine Ilsede Elch an der Straße statt Pferd auf’m Flur: Die Bayern Stürmer zu Gast in Schweden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
23:08 10.10.2014
Die Bayern Stürmer.
Anzeige

Das ebenso gewaltige wie geweihige Huftier lernten die Musiker während ihrer Gastspielreise durch Schweden kennen. „Das war nördlich von Karlstad direkt am malerischen Vänern-See“, sagt Langer, der im Peiner Land auch bekannt ist als Schlagwerker bei der „MSG Peine-Ilsede“ oder „Teos Musikanten“.

Die niedersächsischen Vollblutmusiker waren bereits im vergangenen Jahr für denselben Veranstalter im schottischen Glasgow im Auftrag der guten Laune unterwegs, um auch die schottischen Oktoberfestbesucher mit typischer Oktoberfest- und Partymusik zu unterhalten. Der Erfolg der Bayern Stürmer war so groß, dass ein längerfristiges Engagement eingegangen wurde. Mit mehreren großen Partyzelten zieht die Oktoberfest-Crew samt Catering von Anfang August bis Ende Oktober durch das nördliche Europa und bietet neben Haxe und Sauerkraut ausgelassene Bierzeltstimmung.

So liebte es das schwedische Publikum beispielsweise, deutsche Partysongs wie „Aloha-he“ oder das „Fliegerlied“ im Vorfeld erklärt zu bekommen, um dann ausgelassen und mit Volldampf die Mitmach-Titel feiern zu können. Natürlich durfte auch der „Ententanz“, international nur als „Chickendance“ bekannt, nicht fehlen. Der in Deutschland schon fast vergessene Song löst im Ausland immer wieder Begeisterungsstürme aus. „Das erinnerte uns an unsere Gastspiele in Oklahoma in den vergangenen Jahren. Auch da war dieser Titel immer wieder ein muss“, erzählt Langer.

In den nächsten Wochen geht es für die Bayern Stürmer nun in Deutschland wieder hoch her, bevor die Musiker nach einem mehrwöchigen Großauftrag am Frankfurter Flughafen ein ganz besonderes Highlight erwartet. Bereits drei Gastspiele konnten die Musiker auf den Schiffen der AIDA-Flotte absolvieren. „Dieses Mal unterhalten wir die Gäste auf einer Transitreise, die von Mallorca aus quer durchs Mittelmeer, dem Suezkanal, dem Roten Meer bis zum Sultanat Oman im Südosten der Arabischen Halbinsel führt“, erzählt der Klein Ilseder. „Von da aus geht es entlang der Indischen Westküste über Sri Lanka in entfernte Länder wie Malaysia, Singapur, Vietnam und Thailand.“

Übrigens: Im Peiner Land sind die Bayern Stürmer für dieses Jahr letztmalig am 18. Oktober beim Oktoberfest in Wipshausen zu erleben.

mu

Anzeige