Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Ilsede Einseifen und Eiersammeln steht in Groß Ilsede an
Kreis Peine Ilsede Einseifen und Eiersammeln steht in Groß Ilsede an
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:15 15.02.2014
Erinnerungsfoto einer vergangenen Fastnachts-Saison in Groß Ilsede: Auch in diesem Jahr sind die Verkleidungen natürlich wieder Trumpf. Quelle: oh
Anzeige

„Wer mindestens 16 Jahre alt ist, Spaß an Geselligkeit und Interesse am Groß Ilseder Vereinsleben hat, ist bei uns herzlich willkommen“, sagt Sascha Bock, der Vorsitzende der Junggesellschaft. „Wer noch nicht volljährig ist, benötigt allerdings eine schriftliche Zustimmungserklärung der Erziehungsberechtigten“, so Bock weiter. Geboten werden zahlreiche Aktionen im Rahmen eines unterhaltsamen Vereinslebens.

„Es wäre schön, wenn auch viele Mitglieder der passiven Abteilung zu dieser inoffiziellen Eröffnung des Vereinsjahres erscheinen“, ergänzt der Vorsitzende der passiven Abteilung - der sogenannten Altgesellschaft - Adrian Mau. „Für das leibliche Wohl der Mitglieder wird im Rahmen dieser Veranstaltung wie üblich gesorgt sein“, kündigt er an.

Während die aktiven Mitglieder am darauffolgenden Sonnabend, 15. Februar, mit musikalischer Begleitung des Spielmannszuges des TSV Bildung Peine zum Eiersammeln ausziehen, findet für die Mitglieder der passiven Abteilung Altgesellschaft in diesem Jahr zum ersten Mal ein gemeinsames Frühstück beziehungsweise ein Frühschoppen statt. Beginn ist 9.30 Uhr beim Abteilungsvorsitzenden der Altgesellschaft.

Anschließend begibt sich die passive Abteilung geschlossen zur Königsstation, um dort die aktiven Mitglieder und die „neuen Spunde“ zu treffen - „um mit ihnen danach gemeinsam zur Teuersten zu marschieren“, sagt Mau.

„Es steht natürlich allen passiven Mitgliedern frei, optional auch beim Eiersammeln teilzunehmen und die Spendendose für die aktive Abteilung zu füllen“, zeigt der Abteilungskassierer Bruno Mahlfeld die Alternative zum Frühschoppen auf und ergänzt augenzwinkernd: „Dann natürlich so verkleidet, dass der Preis für das beste Kostüm an ein Mitglied der passiven Abteilung geht.“

rd

Peine/Ilsede. Für ihre Verdienste in der Hospizbewegung wurde die Ilsederin Renate Wesener gestern mit dem Verdienstorden der Bundesrepublik Deutschland ausgezeichnet. Die umgangssprachlich „Bundesverdienstkreuz“ genannte Medaille wurde ihr von Bundespräsident Joachim Gauck verliehen und in einer feierlichen Zeremonie von Landrat Franz Einhaus im Peiner Kreishaus übergeben.

12.02.2014

Ilsede. Streit ums Essen in Ilsede: Der Mensaverein des Ilseder Schulzentrums hat zum Sommer den Vertrag mit der Lebenshilfe Peine-Burgdorf als Mensa-Betreiber gekündigt. „Es gab immer wieder Kritik an dem Angebot. Vor allem Eltern monierten beispielsweise, dass es zu viel Pommes und Nudeln und zu wenig gesunde Vollwertkost gebe“, sagt Dirk Hunger, stellvertretender Vorsitzender des Mensavereins.

11.02.2014

Klein Ilsede. Aus vielen Teilen wird ein Ganzes. „Ein buntes Abbild der lebendigen evangelischen St.-Urban-Gemeinde Klein Ilsede findet sich seit Kurzem am Altar und am Lesepult der Kirche“, sagt der Klein Ilseder Pastor Dr. Joachim Jeska.

10.02.2014
Anzeige