Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Ilsede Ein neues Dach für die Turnhalle Münstedt
Kreis Peine Ilsede Ein neues Dach für die Turnhalle Münstedt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:00 16.02.2017
Die Sporthalle in Münstedt braucht ein neues Dach: Das war Thema im Ortsrat. Quelle: mir
Anzeige
Adenstedt/Münstedt

Adenstedt. Für eine lebhafte Diskussion sorgte das Thema Baugebiet und Tauschland am Mittwoch bei der Sitzung des Adenstedter Ortsrats.

Am Amselweg in Adenstedt wünscht sich der Ortsrat die Schaffung von 26 Bauplätzen - auf einer Fläche, die derzeit landwirtschaftlich genutzt wird. Für die Landwirte müssten Ausgleichsflächen - auch Tauschland genannt - geschaffen werden, damit die Äcker an anderer Stelle weiter bewirtschaftet werden können. „Nun gibt es aber ein Problem: Auch in Groß Ilsede soll ein Baugebiet entstehen, für das Tauschland benötigt wird“, sagt Adenstedts Ortsbürgermeister Jürgen Schoke. „Nun sieht die Gemeindeverwaltung aber vor, genau die Flächen bei Adenstedt dafür zu verwenden, die wir selbst als Tauschland bräuchten.“

Durch dieses Vorhaben fühle sich der Ortsrat von der Ilseder Verwaltung ungerecht behandelt. Schoke betont, dass er keineswegs gegen ein Baugebiet in Groß Ilsede sei, „aber es muss eine andere Lösung geben. Unsere Landwirte wollen ihr Ackerland behalten.“

Der Ortsbürgermeister erklärt, dass er die Verwaltung bereits gebeten habe, sich der Sache anzunehmen und nach weiteren Möglichkeiten in Sachen Tauschland zu suchen.

Weiteres Thema im Ortsrat waren die Feuersirenen in Adenstedt. „Mitte März sollen die Sirenen auf Entscheidung der Verwaltung hin endgültig abgeschaltet werden“, so Schoke. Die Adenstedter Feuerwehr sei mit Funkmelde-Empfängern ausgestattet, um die Einsatzkräfte alarmieren zu können - aber es ist laut Schoke nicht möglich, die Empfänger wirklich immer mit sich zu tragen. „Darum möchte der Förderverein der Feuerwehr die Sirenen erhalten“, so der Ortsbürgermeister.

Auch in Münstedt tagte am Dienstag der Ortsrat. Themen waren unter anderem die Erneuerung des Sporthallen-Daches und die Suche nach Bauland.

„Die Vorbereitungen für die Erneuerung des Dachs unserer Sporthalle sind getroffen, dafür sind bereits 530000 Euro im Haushalt eingeplant“, sagt Ortsbürgermeister Dieter Böker. Begonnen werden solle mit der Baumaßnahme voraussichtlich aber erst im Mai 2018. „Dann könnte die Halle ab dem Herbst wieder genutzt werden“, so der Ortsbürgermeister.

Außerdem sprach Böker das Thema Bauland an. „Einige junge Familien möchten gerne in Münstedt bauen, es wäre schön, wenn wir fünf bis sieben Bauplätze zur Verfügung stellen könnten“, sagt er. Die Suche nach geeignetem Bauland gestalte sich als nicht ganz einfach, „doch wir sind guter Hoffnung, dass wir bald geeignete Flächen anbieten können“, so Böker.

Er informierte noch darüber, dass die derzeit in Münstedt laufenden Arbeiten an den Wasserleitungen vorangingen. „1800 Meter werden insgesamt verlegt, planmäßig sollen die Arbeiten Ende April bis Anfang Mai abgeschlossen sein“, erklärt der Ortsbürgermeister. Auch der Ausbau des schnellen Internets ginge in Münstedt weiter voran, wie er berichtete: Ende April wolle der Anbieter HTP mit dem Ausbau beginnen, im Juli solle dieser abgeschlossen sein.

Ilsede Solschen: Landkreis prüft Unterlagen - Landwirt plant weiteren Stall für 45.000 Hähnchen

Christoph Ehlers betreibt einen großen Hähnchen-Maststall in Solschen. Vor vier Jahren beantragte er beim Landkreis die Genehmigung zum Bau eines weiteren Stalls für bis zu 45 000 Tiere. Eine lange Zeit - doch hofft Ehlers, bald mit dem Bau beginnen zu können. Zuerst müssen aber alle nötigen Prüfungen seitens des Landkreises durchgeführt sein.

15.02.2017
Ilsede Karnevalsumzug in Braunschweig - Schoduvel 2017: Fanfarenzug ist wieder mit dabei

Wenn am Sonntag, 26. Februar, der Braunschweiger Karnevalsumzug - Schoduvel genannt - durch die Straßen der Löwenstadt zieht, wird auch der Fanfarenzug Ölsburg mit dabei sein. Die Vorbereitungen laufen bereits auf Hochtouren, und die PAZ durfte den Musikern über die Schultern schauen.

15.02.2017

Ist denn schon wieder Oktober? Natürlich nicht, doch die Adenstedter Junggesellschaft (JG) veranstaltete dennoch ihren „Bayerischen Abend“. Viele Besucher in fröhlicher Partylaune, ob in Dirndl und Lederhose oder „ganz normal“, fanden den Weg ins bayerisch geschmückte Zelt auf dem Adenstedter Festplatz.

14.02.2017
Anzeige