Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Ilsede Ehemalige Bäckerei Plewe abgerissen
Kreis Peine Ilsede Ehemalige Bäckerei Plewe abgerissen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:51 14.02.2018
Die ehemalige Bäckerei Plewe in Groß Ilsede muss einem Wohnhaus mit sieben Einheiten weichen.   Quelle: Privat
Groß Ilsede

 Seit 1859 gab es an jener Stelle das Gemeindebackhaus, weiß Heinz Diederich, Leiter des Arbeitskreises Dorfgeschichte. Eigentümer war die Reiheleute Genossenschaft, ein Zusammenschluss aller Groß Ilseder Grundstückseigentümer. „Sie verpachtete das Haus 1956 an Bäckermeister Ulrich Plewe.“ Dieser, so Diederich, sei eine Institution im Ort gewesen, 1960 übernahm Plewe das Haus als Eigentümer.

Damals befand sich in der Backstube, die im Übrigen wie auch alle anderen Räume des Hauses, eine sehr niedrige Deckenhöhe hatte, ein großer gemauerter Ofen, der noch mit Holzscheiten und Briketts beheizt wurde. Der Ofen habe auf großen „Bolzberger“ Steinen gestanden und sei dadurch lange heiß geblieben. Neben ihm führte eine Treppe zur „Mehlkammer“, die sich über dem Ofen befand und dadurch immer warm war.

Die Backstube war weiß gekalkt, der Fußboden bestand aus Backsteinen – und an den Wänden konnten auf langen Regalen die warmen Backwaren abkühlen. Es gab eine Teigknetmaschine, Brote und Brötchen wurden mit der Hand geformt, die Kuchen mit großen Teigrollern ausgerollt. In den Ofen wurden sie mit einem Brotschieber geschoben. Zu damaliger Zeit wurden fast nur Mischbrot, Weißbrot, Brötchen und Semmeln gebacken. Am Wochenende gab es auch Hefestücke.

„Nachdem Familie Plewe die Bäckerei in andere Hände gegeben hatte, waren dort zwar noch Backwaren im Angebot, aber verbunden ist alles mit dem Namen Plewe“, sagt Groß Ilsedes Ortsbürgermeisterin Ilse Schulz (FBI). Klaus Beckers, der die Bäckerei im Jahr 1988 übernahm, stellte den Betrieb 2006 aus Altersgründen ein. Danach stand das Gebäude lange Zeit leer.

Mit dem Abriss gehe ein Stück Dorfgeschichte zu Ende. Dass nun aber ein Groß Lafferder Investor an der Stelle der ehemaligen Bäckerei ein Wohnhaus mit insgesamt sieben barrierefreien Wohnungen inklusive Aufzug errichten will, freut Schulz trotzdem sehr.

Von Mirja Polreich

Kräftig alkoholisiert war heute am frühen Morgen ein Mann mit seinem Auto unterwegs. Dabei beschädigte er eine Ampel und verletzte sich leicht. Die Beamten maßen 2,31 Promille bei ihm.

13.02.2018

Nach der Volksfestgemeinschaft ist jetzt auch die Spielvereinigung Groß Bülten betroffen: Der Vorsitzende stellt sich nicht zur Wiederwahl, ein neuer Kandidat für das Amt lässt sich nicht finden. Steht der Verein damit vor dem Aus?

12.02.2018

Ortsbürgermeister Rainer Röcken eröffnete das Bauernthing mit dem Bericht aus der Politik.

12.02.2018