Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Ilsede Ehemalige Groß Ilseder Gymnasiasten treffen sich
Kreis Peine Ilsede Ehemalige Groß Ilseder Gymnasiasten treffen sich
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:00 08.03.2019
Das Schulzentrum in Groß Ilsede: Hier findet das Treffen statt. Quelle: Archiv
Groß Ilsede

Gast bei der Veranstaltung ist Karsten Stöter aus Ölsburg. Der erfolgreiche Filmproduzent machte Ende der 1980er-Jahre am Gymnasium Groß Ilsede sein Abitur und möchte bei seinem Besuch sowohl über seinen beruflichen Werdegang berichten, als auch seinen Film „3 Tage in Quiberon“ zeigen, der 2018 den Deutschen Filmpreis gewann. Es besteht im Anschluss auch die Möglichkeit, mit Stöter ins Gespräch zu kommen.

Kontakt soll gefördert werden

Die Veranstaltung soll laut Elke Heinzel, Schulleiterin und Mitorganisatorin des „Alumni-Treffens“, den Auftakt einer fortlaufenden Reihe von Treffen bilden, bei denen der Kontakt zwischen ehemaligen Schülern gefördert werden soll. „In Zukunft soll ein Netzwerk entstehen, welches sowohl den Kontakt Ehemaliger untereinander ermöglicht, als auch jetzigen Schülern Möglichkeiten beruflicher Werdegänge auf anschauliche Weise vermitteln soll“, so Heinzel.

Bei Interesse wird um verbindliche Anmeldung gebeten, da die Aula des Groß Ilseder Schulzentrums nur über eine begrenzte Kapazität verfügt. Bei Überbelegung will sich das Ehemaligen-Netzwerk bei den betreffenden Personen melden. „Snacks und Getränke werden gegen eine Spende von Schülern vorbereitet, so dass einem Abend mit guten Gesprächen und spannenden Eindrücken nichts im Wege stehen sollte“, so Heinzel abschließend.

Anmeldungen gehen bis zum 28. März an: alumni@gymnasium-gross-ilsede.de.

Von Dennis Nobbe

Der Fall um einen handgreiflichen Streit um untergestellte Pferde in Adenstedt wurde jetzt vor dem Peiner Amtsgericht verhandelt. Aufgrund widersprüchlicher Aussagen der Beteiligten konnte der Sachverhalt nicht geklärt werden, so lautete das Urteil: Freispruch für den 45-jährigen Angeklagten aus Salzgitter.

08.03.2019

„Das ,Münstedter U-Boot’ ist abgetaucht“: Dies konnte Ortsbürgermeister Dieter Böker am Donnerstag vermelden. Nach einem Unwetter im Jahr 2017 wurde die Löschwasser-Zisterne aus dem Boden gedrückt, jetzt wurde sie wieder eingelassen.

07.03.2019

Unbekannte Täter scheiterten beim Versuch, in einen Kiosk in Groß Bülten einzubrechen und flüchteten. Bei der Fahndung wurde unter anderem ein Polizeihubschrauber eingesetzt.

07.03.2019