Volltextsuche über das Angebot:

7 ° / 4 ° Regenschauer

Navigation:
Drei-Tages-Festival in der Gebläsehalle

Groß Ilsede Drei-Tages-Festival in der Gebläsehalle

Ein musikalisches Großereignis ist vom 18. bis 20. August in der Gebläsehalle in Groß Ilsede geplant: Bei einem Benefiz-Festival zugunsten musikalischer Bildungsprojekte, das von der PAZ und der hallo Peine präsentiert wird, werden fast 900 aktive Musiker beteiligt sein.

Voriger Artikel
Tierischer Besuch im Zwergenland
Nächster Artikel
Hubertus Heil beim Landwirt zu Besuch

Eines der Ensembles, die beim Festival auftreten. Insgesamt werden rund 900 Musiker mitwirken.

Quelle: Privat

Groß Ilsede. Die musikalische Bandbreite reicht von klassischen Sinfonie- und Sinfonie-Blasorchestern über Chöre und Spielmannszüge bis hin zu Bands, die Pop, Rock und harte Klänge präsentieren. An dem Wochenende in der Gebläsehalle auf dem Hüttengelände ist für jeden Musikgeschmack das Passende dabei – und das zum kleinen Eintrittspreis.

„Das Festival soll eine Art Stadtfestcharakter erhalten, daher ist ein Bereich wie bei einem Konzert bestuhlt, während die andere Hälfte mit Stehtischen die Möglichkeit offen lässt, sich zwischendurch einen Snack zu genehmigen oder die Beine zu vertreten. Ein Kommen und Gehen ist Teil des Konzept und gewünscht“, erklärt Sven Trümper, Leiter der Kreismusikschule, bei dem die Fäden zusammenlaufen. So bietet das Festival auch die Möglichkeit Freunde und Bekannte zu treffen und sich zu unterhalten.

Mit dabei sind überregional bekannte Orchester wie das Heeresmusikkorps I aus Hannover, aber auch viele regionale Gruppen und Ensembles bis hin zu Schülern der Kreismusikschule – die Bandbreite könnte also kaum größer sein.

Gleich zu Beginn hat das Organisationsteam des Festivals einen Hochkaräter im Programm: Am Freitag, 18. August, 19 Uhr, gibt das Heeresmusikkorps I aus Hannover mit rund 70 Musikern Höhepunkte aus seinem umfangreichen und hochprofessionellen Repertoire zum Besten.

Am Samstag, 19. August, ist von 11 Uhr bis Mitternacht ein buntes Programm geplant, unter anderem mit einem Schlagzeugfestival und dem ersten gemeinsamen Entscheid des Nachwuchs-Wettbewerbs „Local Heroes“ für Peine und Hildesheim.

„Für die Matinee am Sonntag um 11 Uhr konnten wir vier der ganz großen sinfonischen Blasorchester in Niedersachsen gewinnen“, freut sich Trümper.

Für jeweils 45 Minuten spielen das Sinfonische Blasorchester der Musikschule Hildesheim, das Stadtorchester Peine, das Blasorchester der Stadt Langenhagen sowie das Modern Sounds Orchestra aus Seelze.

Um 15 Uhr treten fünf Chöre aus der Region beim großen Chorkonzert „Melodien für Millionen“ auf.

Beim Finale mit dem Abschlusskonzert „Große Gefühle“ um 18 Uhr geben sich 140 Musiker auf der Bühne „die Klinke in die Hand“.

Eintrittskarten

Weil das musikalische Angebot so vielfältig ist, können für jedes einzelne der sieben Konzerte separate Karten gekauft werden. Diese kosten 10 Euro pro Konzert (Jugendliche bis einschließlich 13 Jahre zahlen 8 Euro). Ausnahmen sind das Konzert des Heeresmusikkorps (13 Euro, Jugendliche 10 Euro) und der Local-Heores-Enscheid, bei dem für alle Besucher der ermäßigte Preis von 8 Euro gilt. Die Tickets sind in der Sparkasse an der Beethovenstraße in Peine sowie in den Sparkassenfilialen in Edemissen, Ilsede, Gadenstedt, Hohenhameln und Wendeburg, in der Musikschule am Rosenhagen 37 in Peine sowie in der Geschäftsstelle unseres Medienhauses an der Werderstraße 49 in Peine erhältlich.

Von Kerstin Wosnitza

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Ilsede

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

1e853780-c7a3-11e7-b1f6-dddb838e1856
Am 11.11. beginnt in Hohenhameln das närrische Treiben

Club der Oberbürgermeister hisste Riesenzylinder

Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr