Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Ilsede Dienstag ist Info-Veranstaltung zur Schulentwicklung
Kreis Peine Ilsede Dienstag ist Info-Veranstaltung zur Schulentwicklung
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:00 15.10.2017
Das Themenfoto zeigt eine Unterrichtsszene aus einer Grundschulklasse. Die Schulentwicklung wird in der Gemeinde Ilsede derzeit heftig diskutiert. Quelle: Archiv
Ilsede

Hintergrund: Das Thema Schulentwicklung wird in der Gemeinde derzeit intensiv und emotional diskutiert, denn es steht in nächster Zukunft eine wichtige Entscheidung an, die über Jahrzehnte Bestand haben wird. Es geht um die weitere Entwicklung der Schullandschaft, insbesondere in Adenstedt, Gadenstedt und Groß Lafferde

Derzeit haben alle drei Ortschaften jeweils eine Grundschule. Diskutiert wird, ob die drei Standorte wie bisher erhalten bleiben sollen oder ob es sinnvoller ist, einen modernen Neubau zu errichten, in dem die Schüler aus allen drei Dörfern gemeinsam unterrichtet werden. Die Verwaltung empfiehlt in ihrer kürzlich vorgelegten Beschlussvorlage einen Neubau. Die Entscheidung liegt aber in der Hand der Politiker im Gemeinderat.

Dabei gilt es vieles zu berücksichtigen: „Bau- und Umbaukosten, Betriebskosten, die Möglichkeit zu zeitgemäßem Unterricht, die Attraktivität der Schulen auch für künftige junge Lehrer, die Realisierung von Ganztagsangeboten und vieles mehr sind Punkte, die es zu bedenken und gegeneinander abzuwägen gilt“, sagen die Initiatoren der Info-Veranstaltung.

Sie soll dazu dienen, die Bürger mit der Vielzahl der Argumente und Aspekte und den Vor- und Nachteilen der beiden Optionen vertraut zu machen und ihnen Raum zu geben, ihre eigenen Gedanken, Ideen und auch Bedenken zu äußern. Die Politiker möchten die Anregungen der Bürger und Eltern in die politischen Beratungen mitnehmen.

Im Verlauf des Abends wird seitens der Verwaltung der Prozess zur Erstellung der Vorlage erläutert, der sich über mehrere Jahre erstreckt hat. Zudem soll Raum für Nachfragen und eine sachliche Diskussion zwischen Bürgern, Politik und Verwaltung sein. Nach dem Ende der Aussprache stehen die Gesprächspartner aus der Politik noch für Gespräche und den Austausch im kleineren Rahmen bereit. Moderiert wird die Veranstaltung von PAZ-Redakteurin Kerstin Wosnitza.

Die Beschlussvorlage inklusive einer ausführlichen Begründung ist für jedermann auf der Homepage der Gemeinde Ilsede (www.gemeinde-ilsede.de) einzusehen. Sie ist direkt von der Startseite aus aufrufbar.

Von Kerstin Wosnitza

Zum mittlerweile siebten Mal seit 2005 war der Ilseder Gynäkologe Dirk-Toralf Baerens kürzlich in Ghana, um den Menschen in dem westafrikanischen Land zu helfen. Doch diese Arbeitsreise lief etwas anders ab als die bisherigen.

14.10.2017

„Die Krüge hoch!“ hieß es jetzt wieder am Wochenende in Ölsburg. Bereits zum dritten Mal feierten 600 Ölsburger und Auswärtige das Oktoberfest auf dem örtlichen Festplatz.

12.10.2017
Ilsede Günstige Sehhilfen für die Dritte Welt - Adenstedter unterstützt Verein „EinDollarBrille“

Mehr als 700 Millionen Menschen bräuchten laut einer Studie der World Health Organization (WHO) eine Brille, können sich aber keine leisten. Auf die unzureichende Brillenversorgung in Ländern der Dritten Welt ist auch Klaus-Dieter Vieth aus Adenstedt durch einen Artikel aufmerksam geworden.

14.10.2017