Volltextsuche über das Angebot:

6 ° / 0 ° wolkig

Navigation:
Diamantenes Jubiläum: Else und Eduard Litfin feiern 60 Jahre Ehe

Groß Ilsede Diamantenes Jubiläum: Else und Eduard Litfin feiern 60 Jahre Ehe

Nach zwei Jahren Beziehung heirateten Else (heute 80) und Eduard (heute 82) Litfin 1958. In diesem Jahr, am 14. Februar, sind es bereits 60 Jahre, die die Eheleute aus Groß Ilsede gemeinsam verbringen.

Voriger Artikel
Ehemalige Bäckerei Plewe abgerissen
Nächster Artikel
Einsatzkräften bot sich ein Trümmerfeld

Das Ehepaar Else und Eduard Litfin.
 

Quelle: Svenja Felka

Groß Ilsede.  1956 lernten sich die beiden im Rahmen einer christlich-evangelischen Zeltmission kennen. Aufgrund der unterschiedlichen Wohnorte des heutigen Ehepaares sahen sie sich zunächst nicht oft. Ein Auto konnte sich keiner der beiden leisten. „Und hinten auf ein Motorrad wollte Else sich nicht setzen“, ergänzt Eduard Litfin schmunzelnd.

Umfassend berichten die beiden auch über ihre persönliche Vergangenheit. „Es war ein bewegtes Leben“, bestätigen beide. Eduard Litfin wurde im damaligen Westpreußen geboren, die Mutter flüchtete mit sechs Kindern auf einem Pferdewagen.

Mit zwölf Jahren kam er so nach Katensen in der Gemeine Uetze. Else Litfin kam in der Nähe von Breslau, Niederschlesien, zur Welt, von wo aus auch ihre Familie 1946 nach Oberg floh.

Im Rückblick sprechen beide von einer Zeit, die das Leben sehr beeinflusst hat. „Heutzutage ist alles anders“, sagen beide. In die Ehe bekamen sie eine Tochter, die heute in den USA lebt. Das Ehepaar steht im engen Kontakt mit ihr und besucht sie regelmäßig. In diesem Zuge reisten Else und Eduard Litfin bereits in viele Städte der USA, unter anderem Las Vegas und New York. Ebenso führte ihr Weg nach Kanada, um dortige Verwandte zu besuchen. Auf zahlreichen weiteren Reisen sahen sie Länder wie Italien oder Israel. Gerade dieser Urlaub war für das christlich geprägte Ehepaar etwas Besonderes: „Wenn man über die ganzen Städte bisher nur in der Bibel gelesen hatte und nun mittendrin steht, ist es ein unglaubliches Erlebnis.“

Verbunden waren die beiden stets durch das Hobby der Malerei, welches letztendlich im Architekten-Beruf mündete: Auch heute noch bearbeitet das Paar in seinem selbstständigen Architekturbüro verschiedene Aufträge.

Ihr langjähriges Eheglück führen die beiden auf die enge Verbundenheit, auf die Ehrlichkeit in ihrer Beziehung sowie die christliche Basis ihres Lebens zurück. „Der Glaube an Gott und das Vertrauen zueinander hat unser Leben geprägt und getragen“, schließt Else Litfin.

Von Svenja Felka

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Ilsede
909e8ef6-10b5-11e8-a452-7a4ee3183ad8
Närrische Stimmung in der Gemeinde Hohenhameln

Ausgelassene Stimmung herrschte am Rosenmontag in der Hohenhamelner Mehrzweckhalle, wo rund 300 Gäste zusammen feierten.

Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr